Wurz­bü­schel bin­den und Heil­kräu­ter sam­meln mit dem BN Kirchehrenbach

Ute Gellenthien (mit Kappe)

Ute Gel­lent­hien (mit Kappe)

Am Sams­tag, 9.8. Wurz­bü­schel bin­den, Heil­kräu­ter sam­meln, Kraft tan­ken mit Heil­kräu­tern. Rie­chen, füh­len, schau­en. Treff­punkt ist um 14 Uhr, Kir­cheh­ren­bach, am Park­platz gegen­über vom Gast­haus zum Wal­ber­la, Ehren­bürg­stra­ße. Dipl. Bio­lo­gin Ute Gel­lent­hien führt und zeigt wie die Heil­kräu­ter-Apo­the­ke am Weges­rand rund ums klei­ne Wal­ber­la und unter­halb des Natur­schutz­ge­bie­tes Wal­ber­la aus­sieht und erklärt wie vie­le und wel­che Kräu­ter in den Wurz­bü­schel gehö­ren. Auch über die Gesund­heit aus dem Kräu­ter­topf und ihre Wirk­sam­keit gibt es Inter­es­san­tes zu erfah­ren. Die Kräu­ter­wan­de­rung des BUND Natur­schutz (BN) ist offen für alle, auch wenn man nicht Mit­glied im BN ist. Teil­nah­me ist kosten­los, Spen­den wer­den ger­ne angenommen.