Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 06.08.2014

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Diebstahlsdelikte

Einbruch in Einfamilienhaus

Wiesenttal. In der Nacht zum Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Störnhof ein. Die Diebe hatten es auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Der angerichtete Schaden liegt bei etwa 300 Euro. Der Entwendungsschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Zeugenmeldungen bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Unfallfluchten

Verkehrszeichen umgefahren

Ebermannstadt. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Dienstagabend an der Abzweigung nach Rothenbühl ein 60 km/h-Schild. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Verkehrsunfälle

Vorfahrtsverletzung

Kirchehrenbach. Am Dienstagabend wollte eine 62-jährige Dacia-Fahrerin von der Straße zur Ehrenbürg in die Hauptstraße abbiegen und übersah hierbei den vorfahrtsberechtigten Golf eines 61-Jährigen. Glücklicherweise blieben alle Insassen unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 6000 Euro.

Sonstiges

Betrügerischer Sammler unterwegs. Am Montag, 07.07.2014, wurden in den Straßenzügen zwischen der Milchhofstraße und Feuersteinstraße in Ebermannstadt vor den dortigen Wohnanwesen Wäschekörbe aufgestellt, in denen jeweils ein Hinweiszettel bezüglich einer anstehenden Schuhe und Kleidersammlung eingelegt war.

Die Sammlung sollte den Verein Kindersuchhilfe e. V. unterstützen. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, wurde der Verein Anfang Februar 2014 aufgelöst.

Da die Sammlungen weiter unter dem Hinweis auf die Kindersuchhilfe e. V. durchgeführt werden, wird davon ausgegangen, dass dies in betrügerischer Absicht geschieht.

Anwohner, die den Verein mit ihrer Spende unterstützen wollten, werden gebeten, sich mit der Polizei Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194/73880 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Lkr. Forchheim. Ein Mixed-Rad der Marke Exte, Modell Racer Disc stahl ein Unbekannter Freitagnacht zwischen 22:00 und 23:30 Uhr. Das schwarz/grüne Fahrrad stand während dieser Zeit versperrt auf dem Hof eines Anwesens in der Poxdorfer Schulstraße. Am Fahrrad wurden nachträglich ein Gepäckträger und ein Fahrradkorb angebracht.

Auch ein Damenfahrrad der Marke Kalkhoff, Modell Blackwood wurde zum Diebesgut. Das schwarze Fahrrad wurde in der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagmittag vom Fahrradabstellplatz am Forchheimer Bahnhof gestohlen. Besonderheiten an dem Fahrrad sind Aufschriften in blau/grauer Farbe und eine schwarze Federgabel. Gesichert war das Rad mit einem Spiralschloss.

Weiterhin wurde etwa im gleichen Zeitraum bei den Fahrradständern des Annafestes in der Unteren Kellerstraße ein Trekking-Rad der Marke Triumph gestohlen. Auffällig an dem Herrenrad ist die matt weiße Rahmenfarbe. Auch dieses Fahrrad war versperrt abgestellt.

Hinweise zu den Fahrraddiebstählen oder dem Verbleib der Fahrräder erbittet die Polizeiinspektion Forchheim.

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Im Ahornweg beschädigte ein Lkw mit Anhänger am Dienstagmittag den Holzzaun eines dortigen Anwesens. Der Fahrer fuhr mit seinem Gespann jedoch ohne anzuhalten weiter. Auf einer nahe gelegenen Baustelle konnte die Polizeistreife dann Fahrzeug und Fahrer antreffen. Der 57-Jährige gab an, den Unfall, bei dem ein Schaden von 150 Euro entstand, nicht bemerkt zu haben.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

Autokratzer hinterlässt hohen Sachschaden

BAMBERG. Auf mindestens 4000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unbekannter zwischen vergangenen Samstagmittag und Mittwochfrüh an einem braunen Alfa Romeo in der Geisfelder Straße angerichtet hat. Der Wagen wurde komplett zerkratzt.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Geyerswörth-Tiefgarage wurde am Montagabend ein dort geparkter grauer VW Passat an der linken Fahrzeugseite angefahren und Sachschaden von knapp 1000 Euro angerichtet. Obwohl der Geschädigte den Blechschaden an seinem Wagen erst am nächsten Tag bemerkt hatte, fuhr er geistesgegenwärtig in die Tiefgarage zurück, wo auch noch der Wagen des Übeltäters mit einer verbeulten Stoßstange geparkt stand. Der 51jährige Unfallfahrer, der über eine Autovermietungsfirma schnell von der Polizei ermittelt werden konnte, muss sich wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Sonstiges

Bauarbeiter stürzt aus drei Metern Höhe

BAMBERG. Zu einem Arbeitsunfall wurde am Dienstagfrüh die Polizei in die Dr.-von-Schmitt-Straße gerufen. Dort stürzte ein Bauarbeiter aus drei Metern Höhe von einem massiven Holzbalken auf den Betonboden. Der 56jährige Mann zog sich durch den Aufprall eine Armfraktur sowie eine Beinverletzung zu, die eine stationäre Aufnahme ins Krankenhaus erforderlich machten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Drei Hochsitze zerstört

NEUHAUSEN. In der Zeit von Freitag bis Sonntagnachmittag beschädigten Unbekannte drei Hochsitze im Jagdgebiet Priesendorf-Neuhausen. Die jeweiligen Leitersprossen und die Holme wurden vermutlich mit einer Säge angesägt, so dass diese nicht mehr zu gebrauchen sind. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Wem sind verdächtige Personen an den Hochsitzen aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrsunfälle

Zweiradfahrer nach Sturz leicht verletzt

MÜRSBACH. Ohne Fremdverschulden stürzte am Dienstagabend auf der Gleusdorfer Straße ein 16-Jähriger mit seinem Zweirad. Mit leichten Verletzungen musste der Fahrer ins Krankenhaus Ebern verbracht werden. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Linken Außenspiegel beschädigt

FRENSDORF. Den linken Außenspiegel eines Pkw VW-Golf beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Das Fahrzeug stand am Freitag, zwischen 13.30 und 17 Uhr, in einer Parkbucht auf dem Marktplatz. Ohne sich um den entstandenen Fremdsachschaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Traktor in Brand geraten

STADELHOFEN. Aufgrund eines technischen Defekts brach am Dienstagmittag auf einem Feldweg in Richtung Wölkendorf bei einem Traktor im Frontbereich ein Feuer aus. Als der 62-jährige Fahrer den Hänger vom Traktor lösen wollte, verletzte er sich leicht an der Hand durch herabtropfendes heißes Plastik. Die freiwilligen Feuerwehren Stadelhofen und Steinfeld waren vor Ort und löschten den Brand. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Unfallfahrt ohne Führerschein und Zulassung

BAYREUTH. Obwohl er keinen Führerschein besitzt und sein Pkw nicht zugelassen ist, machte ein 17-Jähriger mit seinen Freunden eine nächtliche Ausfahrt. Prompt verursachte er einen Verkehrsunfall. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

In den frühen Morgenstunden des 06.08.14 befuhr der von seinem Wohnort Bad Berneck kommende Auszubildende die Albrecht-Dürer-Straße. Mit im Fahrzeug saßen drei Bekannte. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor der Jugendliche in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über seinen Audi, kam auf den Gehweg und rammte dort eine Fußgängerampel. Anschließend schleuderte das Auto noch ca. 10 Meter weiter und beschädigte die Bepflanzung am Fahrbahnrand. Bei der Unfallaufnahme gab der junge Mann gleich zu, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt und sein Pkw weder zugelassen noch versichert ist. Die amtlichen Kennzeichen, die am Audi angebracht waren, hatte er vor Fahrtantritt in Bad Berneck gestohlen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt ca. 10500 Euro. Um die Absicherung der Fußgängerampel kümmerte sich der Stadtbauhof.

Betrunkener fährt Pkw an

BAYREUTH. Auf einem Supermarktparkplatz in der Weiherstraße fuhr ein alkoholisierter 44-jähriger Bayreuther einen Pkw an.

Der Mann war am Dienstag, 05.08.14, kurz nach 17.00 Uhr beobachtet worden, wie er beim Einparken mit seinem BMW gegen einen geparkten Opel stieß. Anschließend ging der 44-Jährige in den Supermarkt, um einzukaufen. Die herbeigerufenen Polizeibeamten trafen den Mann nach seinem Einkauf wieder auf dem Parkplatz an und stellten fest, dass er unter Alkoholeinfluss steht. Tatsächlich ergab der Atemalkoholtest einen Wert von über 2,8 Promille. Da der Mann angab, dass er angeblich erst nach dem Verkehrsunfall Alkohol getrunken hat, wurden die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen und zwei Blutentnahmen durchgeführt. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung musste der 44-Jährige über Nacht im Polizeigewahrsam ausgenüchtert werden.

Bäume im Hofgarten beschädigt

BAYREUTH. Bislang unbekannte Täter beschädigten im Hofgarten in der Nacht vom Montag, 04.08.14, auf Dienstag, 05.08.14 die Rinde zweier Bäume.

In der Allee entlang des Kanals schlugen die Vandalen die Rinde einer Hainbuche auf einer Fläche von 15 x 20 cm ab. Am Ende des Kanals wurde der Stamm einer Rosskastanie zu etwa einem Viertel v-förmig eingekerbt. Dieser Schaden ist so gravierend, dass der Baum vermutlich gefällt werden muss. Insgesamt beträgt der Sachschaden ca. 6000 Euro. Aufgrund der Spurenlage könnten die Täter ein großes Messer oder eine Machete verwendet haben.

Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Stadt, Tel. 0921/506-2130.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Einbruch in Autohaus

Gefrees/Böseneck. Am Dienstag kurz nach 22.oo Uhr lief bei einer Sicherheitsfirma ein Einbruchsalarm für das Autohaus auf. Mit mehreren Streifenbesatzungen wurde daraufhin das Firmengelände umstellt und abgesucht. Eine Scheibe am Werkstatttor war eingeschlagen und ein Klimagerät im Wert von ca. 8000 Euro verschwunden. Dieses konnte jedoch später auf dem Firmengelände wieder aufgefunden werden. Offensichtlich sind die Täter gestört worden. Eine Spurensicherung wurde von KDD durchgeführt. Es waren Spuren von zwei Tätern festzustellen.

Der Sachschaden liegt bei ca. 150 Euro.