Musi­ka­li­scher Abend im Schloss Oberaufseß

Drosendorfer Frauensinggruppe

Dro­sen­dor­fer Frauensinggruppe

„So singd und schbilld me in de Frän­kischn…“. Unter die­sem Mot­to ver­an­stal­tet der Frän­ki­sche- Schweiz- Ver­ein (FSV) unter Lei­tung von Eber­hard Hof­mann vom Arbeits­kreis Volks­mu­sik am Sams­tag, 9. August ab 19 Uhr einen musi­ka­li­schen Abend im Schloss Ober­auf­seß. Mit­wir­ken­de sind: Gan­golfs­ka­pel­le Hollfeld, Knopf­sai­ten aus Nürn­berg, Frau­en­sing­grup­pe Dro­sen­dorf und die Gebrü­dern Otten­schlä­ger aus Klein­sen­del­bach. Die Mund­art­tex­te zwi­schen den Lied­bei­trä­gen liest Wal­ter Tau­send­pfund aus Peg­nitz. Der Ein­tritt kostet 5 Euro. Als klei­nen Will­kom­mens­gruß erhält jeder Besu­cher ein klei­nes Geschenk. Der Kar­ten­vor­ver­kauf läuft über die Gemein­de, Tele­fon 09198/998881. Kar­ten sind auch im Dorf­la­den von Auf­seß erhält­lich. Der hat Mon­tag – Frei­tag von 7 Uhr bis 18 Uhr und sam­tags von 6.30 bis 13 Uhr geöffnet.

Die Ver­an­stal­tung ist ein­ge­bet­tet ins Fest­jahr „900 Jah­re Erst­nen­nung des Orts­na­mens Auf­sess – der wie­der­um eng ver­knüpft ist mit dem Schloss­herrn von Auf­sess. Bekann­te­ste Namen: Hans von Auf­sess auf Schloss Unter­auf­sess, Grün­der des Ger­ma­ni­schen Natio­nal­mu­se­ums in Nürn­berg und Hans Max von Auf­seß von Schloss Ober­auf­sess, der bekann­te­ste Schrift­stel­ler der Regi­on. Ver­an­stal­ter ist der FSV, Arbeits­kreis Volks­mu­sik, die Gemein­de Auf­sess und die FSV-Orts­grup­pe Aufsess.

Der Frän­ki­sche-Schweiz-Ver­ein

Der FSV ver­fügt in den Land­krei­sen Forch­heim, Bay­reuth, Bam­berg und Kulm­bach über mehr als 6500 Mit­glie­der in 45 Orts­grup­pen. 48 Städ­te, Märk­te und Gemein­den sowie die vier o.g. Land­krei­se unter­stüt­zen als koope­ra­ti­ve Mit­glie­der die Arbeit des FSV. 15 Arbeits­krei­se küm­mern sich um die kul­tu­rel­le Ent­wick­lung der Regi­on. Die Haupt­auf­ga­ben des gemein­nüt­zi­gen Ver­eins: Betreu­ung und Pfle­ge der Volks­mu­sik, Her­aus­ga­be hei­mat­kund­li­cher Schrif­ten, Pfle­ge von 4600 km Wan­der­we­gen mit Orga­ni­sa­ti­on geführ­ter Wan­de­run­gen. Schmuck­zie­gel­ver­lei­hung für Frän­ki­sches Bau­en, Unter­halt einer hei­mat­kund­li­chen Büche­rei mit der­zeit rund 14 000 Ein­hei­ten. Trach­ten­pfle­ge; Bild­stel­le mit 10 000 digi­ta­li­sier­ten Bil­dern. Außer­dem unter­hält der Ver­ein die Arbeits­krei­se Höh­le und Karst, Natur­schutz, Mund­art­pfle­ge, Jugend­ar­beit und die Volks­tums­pfle­ge­stel­le (Krea­ti­ve­zen­trum) in Morschreuth.

Rein­hard Löwisch