Kara­te-Som­mer­fest des DJK SC Neuses

Farbgurte

Farb­gur­te

Wie immer bei bestem Som­mer­wet­ter star­te­te die DJK SC Neu­ses ihr Kara­te Zelt­la­ger 2014. Auf der ver­eins­ei­ge­nen Sport­an­la­ge tra­fen sich vie­le Kampf­sport­ler, um in die­sen drei Tagen Prü­fun­gen zu bestehen oder ein­fach nur um neue Freun­de ken­nen zu ler­nen. Alle Vor­ha­ben klapp­ten ein­wand­frei und Vor­stand Wolf­gang Tuff­ner konn­te vie­le Ehrun­gen vor­neh­men. Alle Kara­te­schü­ler bestan­den ihren näch­sten Farbgurt.

Da Kara­te ein fried­li­cher Sport ist, ver­schick­ten alle Teil­neh­mer Frie­dens­grü­ße per Luft­bal­lon um so ihren Emp­fin­dun­gen Aus­druck zu geben. Das Trai­ning war anspruchs­voll, (Bild Mawa­shi geri) und for­der­te alle Alters­grup­pen. Vom 6 jäh­ri­gen Nest­häk­chen Lena bis zum 66 jäh­ri­gen Alt­mei­ster Hel­mut Sta­del­mann gaben alle ihr Bestes und zum Schluss konn­ten vier neue Kara­te Mei­ster vom Deut­schen Kara­te Ver­band mit den Ori­gi­nal japa­ni­schen Urkun­den geehrt werden.

Der extra aus Nürn­berg ange­rei­ste 5. Dan Rei­ner Thie­mel prüf­te mit Groß­mei­ster Hel­mut Sta­del­mann Frau San­dra Mack aus Eber­mann­stadt zum 2. Dan, Frau Chri­sti­ne Leh­mann aus Nie­der­mirsberg zum 2. Dan, Frl. Lea Kraus aus Hei­li­gen­stadt zum Juni­or Dan und Frl. Lara-Sophie aus Nie­der­mirsberg zum Juni­or Dan. Die­se herr­li­chen drei Tage klan­gen am Sonn­tag­abend mit dem Kräf­te­mes­sen der Ver­ei­ne mit einem Spaß­wett­kampf aus, an dem sich die Kara­te­kas auch halb­wegs tap­fer schlugen.