Bam­ber­ger Grü­ne erkun­den „Kli­ma­werk­statt“

Aus­stel­lungs­be­such im Land­rats­amt unter fach­kun­di­ger Anleitung

Wie viel CO2 steckt in den Tief­kühl­pro­duk­ten, die ich ein­kau­fe? Ändert es mei­ne Kli­ma­bi­lanz, wenn ich ab und zu vege­ta­risch esse? Wie schaut der öko­lo­gi­sche Fuß­ab­druck eines Inders im Ver­gleich zu dem eines Ame­ri­ka­ners aus? Die­sen Fra­gen gehen die Bam­ber­ger Grü­nen aus Stadt und Land am Don­ners­tag, 31. Juli 2014, auf die Spur. Sie laden um 16 Uhr zu einem Besuch der Aus­stel­lung „Kli­ma­werk­statt“ im Land­rats­amt ein und haben dazu die fach­kun­di­ge Lei­tung der Umwelt­sta­ti­on Fuch­sen­wie­se gebucht, einer der Mit­or­ga­ni­sa­to­ren vor Ort. Die inter­ak­ti­ve Wan­der­aus­stel­lung der DBU (Deut­sche Bun­des­stif­tung Umwelt), die noch bis 7. August im Sit­zungs­foy­er öffent­lich zu besu­chen ist, bie­tet mit 24 Expe­ri­men­ten eine Ent­de­ckungs­tour zu den The­men Ener­gie­ver­brauch, CO2-Aus­stoß und Kli­ma­wan­del. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den, sich der Grü­nen-Grup­pe anzu­schlie­ßen. Kos­ten ent­ste­hen nicht.