Ver­kehrs­re­ge­lung anläss­lich der Anna­fest-Eröff­nung vor dem Rat­haus und Fest­zug zum Anna­fest­ge­län­de am 26.07.2014

Stadt Forch­heim, Ord­nungs­amt: Voll­zug der StVO

Aus Grün­den der Sicher­heit und Ord­nung des Ver­kehrs erlässt die Stadt Forch­heim­ge­mäß § 44 Abs. 1 StVO i.V.m. Art. 2 Nr. 2 des Geset­zes über Zustän­dig­kei­ten im Ver­kehrs­we­sen ( ZustG­Verk ) vom 28.06.1990, geän­dert am 13.12.1990 ( GVBl. S.511 ) und § 45 Abs. 1,2 und 3 StVO vom 16.11.1970 in der der­zeit gel­ten­den Fas-sung anläss­lich der Anna­fest­eröff­nung und des anschlie­ßen­den Fest­zu­ges zu den Kel­lern am 26.07.2014 fol­gen­de verkehrsrechtliche

ANORD­NUNG:

  1. Für die Dau­er des Stand­kon­zer­tes und der Trach­ten­tän­ze anläss­lich der Anna­fest­eröff­nung am 26.07.14 vor dem Rat­haus ( zwi­schen 14.00 und ca. 16.00 Uhr ) ist die Sper­rung fol­gen­der Stra­ßen erfor­der­lich und der Durch­gangs­ver­kehr wie folgt umzuleiten:

a) an der Kreu­zung Bam­ber­ger- / Von-Brun- / Andre­as-Stein­metz-Stra­ße in Rich­tung Bir­ken­fel­der Straße

Kenn­zeich­nung: Z 250 mit ZZ „ Anlie­ger frei „ und ZZ „ Zufahrt Park­haus Kro­nen­gar­ten frei „ und Z 454–10 ( links zei­gend ) auf Absperrschranke

b) an der Abzwei­gung Mero­win­ger- / Satt­ler­tor­stra­ße in Rich­tung Karolingerstraße

Kenn­zeich­nung: Z 250 und Z 454–20 ( rechts zei­gend ) auf Absperr­schran­ke; zusätz­lich Z 454–20 bei Ver­kehrs­in­sel für Rich­tung Karolingerstraße

c) in der Satt­ler­tor­stra­ße bei Abzwei­gung Schulstraße

Kenn­zeich­nung: Z 250 und Z 454–20 ( rechts zei­gend ) auf Absperrschranke

d) in der Haupt­stra­ße 12

Kenn­zeich­nung: Z 250 auf Absperrschranke

e) in der Bam­ber­ger Stra­ße bei Abzwei­gung Hornschuchallee

Kenn­zeich­nung: Z 250 auf Absperrschranke

f) in der Wies­ent­stra­ße vor Ein­mün­dung in die Bam­ber­ger Straße

Kenn­zeich­nung: Z 209–20

  1. Die Ver­kehrs­zei­chen und ‑ein­rich­tun­gen wer­den vom Ref. 5 (Bau- und Grün-betrieb) in und außer Kraft gesetzt.
  1. Im Anschluss an das Stand­kon­zert und an die Trach­ten­tän­ze erfolgt der Ab– marsch aller betei­lig­ten Grup­pen zum Anna­fest­ge­län­de, und zwar über die Haupt­stra­ße – Bam­ber­ger Stra­ße – Kreu­zung Bam­ber­ger Stra­ße / Ade­nau­er­al­lee ( B 470 ) – Ade­nau­er­al­lee ( B 470 ) – Unte­re Kel­ler­stra­ße bis zu den Kel­lern. Die Erlaub­nis nach § 29 Abs. 2 StVO gilt hier­mit als erteilt.
  1. Der Fest­zug wird auf der gesam­ten Stre­cke durch Ver­kehrs­pos­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim gesi­chert. Ins­be­son­de­re ist, nach­dem der Fest­zug die gesam­te Stra­ßen­brei­te benö­tigt, der nach­fol­gen­de und ent­ge­gen­kom­men­de Ver­kehr auf Neben­stra­ßen abzuleiten.
  1. Die ver­kehrs­recht­li­che Anord­nung gilt am 26.07.2014 zwi­schen 14.00 und 17.00 Uhr.
  1. Zuwi­der­hand­lun­gen gegen die­se Anord­nung wer­den nach den gesetz­li­chen Bestim­mun­gen geahndet.
  1. Die­se Anord­nung ergeht gebüh­ren­frei ( § 8 Abs. 1 Nr. 3 VwKostG i.V.m. § 5 Abs. 1 Nr. 3 GebOSt ).