Kaba­rett mit Gün­ter Grün­wald im Kur- & Kon­gress-Cen­ter Bad Winds­heim

Frei­tag, 11. Juli 2014 – 20.00 Uhr: “Da sagt der Grün­wald Stop!”

Günter Grünwald

Gün­ter Grün­wald

„Wollt ihr den tota­len Krieg?” „Nein!” „Was wollt ihr dann?” „Maoam, Maoam!!!” Hät­ten die Besu­cher des Sport­pa­la­stes am 18.2.1943 so reagiert, dann wäre der Lauf der Geschich­te anders, viel­leicht sogar ganz anders ver­lau­fen. Was hat das mit mei­nem Kaba­rett­pro­gramm zu tun? Viel, denn auch ich esse ger­ne Süßig­kei­ten und Knab­be­rei­en. Dar­um soll­te mein Pro­gramm ursprüng­lich auch „Scho­ko­la­de, Chips und Bären­dreck” hei­ßen, was mein Agen­tur­chef aber erschrocken ablehn­te, da es in Neu­see­land bereits einen Kaba­ret­ti­sten gibt, des­sen Pro­gramm „Oyli, Boy­li Meckel­beck” heißt, was in der Spra­che der Mao­ri so viel bedeu­tet wie: „Der rasen­de Scho­aß in der Grif­fel­schach­tel”.

Also, fle­xi­bel wie mich Gott bzw. einer sei­ner Assi­sten­ten schuf, nen­ne ich mein Pro­gramm nun „Da sagt der Grün­wald Stop”. Der Titel ist super. Denn wie sag­te schon der hei­li­ge Chri­sto­phe­ros im 5. Brief an die Korin­ther: „Da sagt der Grün­wald Stop ist ein Super­ti­tel für ein Kaba­rett­pro­gramm.” Und der hei­li­ge Chri­sto­phe­ros muss es ja wis­sen, das war viel­leicht ein Scherz­keks, der hat ja mal, wie im Tem­pel die gan­zen Pha­ri­sä­er ihre Ver­kaufs­stän­de auf­ge­baut hat­ten… aber las­sen wir das, ich habe das alles ja schon der Poli­zei erzählt.

Zurück zum Kaba­rett­pro­gramm­ti­tel. Der Titel „Da sagt der Grün­wald Stop” ist des­we­gen so super, weil eigent­lich alles drin ist, was ein gutes Kaba­rett­pro­gramm aus­macht. Zum Bei­spiel „Grün­wald”, aber auch „Stop”. Und mehr kann man von einem guten Kaba­rett­pro­gramm nicht ver­lan­gen.

Wei­te­re Infos unter: www.guenter-grünwald.de

Kar­ten­vor­ver­kauf: Tou­rist-Info Bad Winds­heim – Erken­brecht­al­lee 2 Tel. 09841/4020 oder über www​.prin​ty​our​ticket​.de // www​.even​tim​.de // www​.adticket​.de

… und bei allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len der Regi­on

Schreibe einen Kommentar