Uni­ver­si­tät Bam­berg: Semesterschlusskonzert

Das Orchester der Universität Bamberg spielt zum Semesterschluss. Fotoquelle: Mario Wenderoth

Das Orches­ter der Uni­ver­si­tät Bam­berg spielt zum Semes­ter­schluss. Foto­quel­le: Mario Wenderoth

Das letz­te Mal unter der Lei­tung von Micha­el Goldbach

Am Sonn­tag, den 6. Juli 2014, fin­det das Semes­ter­schluss­kon­zert der Uni­ver­si­tät Bam­berg statt. Das Orches­ter der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät spielt die Kon­zer­tou­ver­tü­re op. 44 von Johann Wen­zel Kal­li­wo­da, die Sin­fo­nie Nr. 3 von Franz Schu­bert, das Kon­zert für 3 Trom­pe­ten, Pau­ken und Streich­or­ches­ter von Georg Phil­ipp Tele­mann sowie „Die Hebri­den“ von Felix Men­dels­sohn Bar­thol­dy. Als Solis­ten an der Trom­pe­te tre­ten die Musik­stu­die­ren­den Sebas­ti­an Saf­fer, Micha­el Phil­ipp und Andre­as Stie­ler auf. Außer­dem wer­den die Solis­ten Ines Roid (Oboe) und Micha­el Schmidt (Pau­ken) zu hören sein.

Mit die­sem Kon­zert ver­ab­schie­det sich der lang­jäh­ri­ge Orches­ter­lei­ter Uni­ver­si­täts­di­rek­tor Dr. Micha­el Gold­bach, der im Herbst pen­sio­niert wird, von sei­nem Orches­ter und sei­nem Publikum.

Beginn der Mati­née ist um 11 Uhr im Audi­max der Uni­ver­si­tät in der Feld­kir­chen­stra­ße 21.

Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich dazu ein­ge­la­den! Der Ein­tritt ist frei, um eine Spen­de am Aus­gang wird gebeten.