Uni­ver­si­tät Bam­berg: Antritts­vor­le­sung von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft­ler Prof. Dr. Cars­ten Wünsch

Symbolbild Bildung

Der Ein­fluss von Seri­en auf unse­re poli­ti­sche Meinung

Nicht nur jour­na­lis­ti­sche und poli­ti­sche Mei­nun­gen beein­flus­sen unse­re Wahr­neh­mung und Hal­tung gesell­schafts­po­li­ti­scher Inhal­te wie bei­spiels­wei­se Umwelt­schutz. Auch fik­tio­na­le und unter­hal­ten­de Medi­en­an­ge­bo­te wie Seri­en und Fil­me spie­len dabei eine Rol­le. Dass die Serie „Die Simpsons“ unse­re poli­ti­sche Urteils­bil­dung beein­flusst, hat der Bam­ber­ger Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft­ler Prof. Dr. Cars­ten Wünsch in Expe­ri­men­ten nachgewiesen.

Einen Ein­blick in sein For­schungs­ge­biet gibt der Inha­ber der Pro­fes­sur für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft mit dem Schwer­punkt empi­ri­sche und theo­re­ti­sche Rezep­ti­ons- und Wir­kungs­for­schung in sei­ner Antritts­vor­le­sung „Vom Poli­ti­schen im Unpo­li­ti­schen. Über die Wir­kung fik­tio­na­ler Medi­en­an­ge­bo­te auf poli­ti­sche Vor­stel­lun­gen des Publi­kums“. In sei­nem Vor­trag plä­diert Wünsch dazu, in der poli­ti­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­schung ver­stärkt fik­ti­ve Medi­en­an­ge­bo­te zu berück­sich­ti­gen, und unter­mau­ert dies mit Ergeb­nis­sen aus sei­nen empi­ri­schen Untersuchungen.

Die Vor­le­sung fin­det statt am Don­ners­tag, den 3. Juli 2014, um 18.15 Uhr im Hör­saal U5/00.24, An der Uni­ver­si­tät 5.

Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich dazu ein­ge­la­den! Der Ein­tritt ist frei.

Bio­gra­phie

Cars­ten Wünsch stu­dier­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft, Poli­tik­wis­sen­schaft, Phi­lo­so­phie und Wirt­schafts­wis­sen­schaft an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den. Von 2000 bis 2010 war er wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­ons-und Medi­en­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Leip­zig. 2005 wur­de Wünsch pro­mo­viert. Von 2010 bis 2013 war er Juni­or­pro­fes­sor für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft mit dem Schwer­punkt empi­ri­sche Medi­en­re­zep­ti­ons- und Medi­en­wir­kungs­for­schung am Sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Insti­tuts der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf. Seit April 2013 hat Wünsch die Pro­fes­sur für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft mit dem Schwer­punkt empi­ri­sche und theo­re­ti­sche Rezep­ti­ons- und Wir­kungs­for­schung am Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bam­berg inne.