Schwe­rer Ver­kehrs­un­fall im Land­kreis Forch­heim bei Urspring / Wann­bach

Ein­satz: Drei Weh­ren muss­ten zu Unfall aus­rücken – Ver­un­glück­ter bei Wann­bach zum Glück nicht ein­ge­klemmt

Foto: Feuerwehr/smü

Foto: Feuerwehr/​smü

Auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Wann­bach und Urspring hat sich am frü­hen Pfingst­sonn­tag ein Ver­kehrs­un­fall ereig­net. Ein Auto­fah­rer kam aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che – so die Poli­zei – von der Fahr­bahn ab, über­schlug sich und blieb im Acker neben der Stra­ße lie­gen.

Kurz nach 7 Uhr wur­den die Ehren­amt­li­chen der Feu­er­weh­ren Wann­bach, Kir­cheh­ren­bach und Egloff­stein von der Leit­stel­le Bam­berg alar­miert. Die ursprüng­li­che Mel­dung einer „ein­ge­klemm­ten Per­son“ bestä­tig­te sich vor Ort zum Glück nicht. Eine enga­gier­te Erst­hel­fe­rin betreu­te den Schwer­ver­letz­ten bereits, als die Ret­tungs­kräf­te ein­tra­fen. Neben den Brand­schüt­zern waren auch Not­ärz­tin, Ret­tungs­dienst sowie die Poli­zei vor Ort.

Schreibe einen Kommentar