Fach­sym­po­si­um 2014 in Kulm­bach: „Rest­los Gut Essen – Nach­hal­ti­ge Ernäh­rung im 21. Jahrhundert“

Symbolbild Bildung

Neu­es zum The­ma Lebensmittelver(sch)wendung aus Wirt­schaft und Wissenschaft

  • Ter­min: 27. Juni 2014, 10:00 – 16:00 Uhr
  • Ver­an­stal­tungs­ort: MUPÄZ Kulm­bach | Muse­ums­päd­ago­gi­sches Zen­trum, Hofer Stra­ße 20, 95326 Kulmbach
  • Ver­an­stal­ter: Kom­pe­tenz­zen­trum für Ernäh­rung KErn, Hofer Stra­ße 20, 95326 Kulm­bach / Am Gereuth 4, 85354 Freising
  • Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Refe­ren­ten und Podi­ums­teil­neh­mern sowie das gesam­te Tagungs­pro­gramm fin­den Sie unter http://​erna​eh​rungs​ta​ge​.de/​f​a​c​h​s​y​m​p​o​s​i​um/ zum Download.

Am 27. Juni 2014 fin­det im Rah­men der 3. Baye­ri­schen Ernäh­rungs­ta­ge 2014 ein Fach­sym­po­si­um statt. Im Fokus: aktu­el­le The­men der Ernäh­rungs­wis­sen­schaft und ‑wirt­schaft mit Schwer­punkt „Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung“. Die aktu­el­le EU-Debat­te um das Min­dest­halt­bar­keits­da­tum hat das The­ma „Lebensmittelver(sch)wendung“ erneut in den Fokus gerückt. Das Fach­sym­po­si­um der 3. Baye­ri­schen Ernäh­rungs­ta­ge 2014 unter dem Mot­to »Rest­los Gut Essen – Nach­hal­ti­ge Ernäh­rung im 21. Jahr­hun­dert« wird die Rele­vanz des The­mas mit Bezug auf die wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen in unse­rer glo­ba­len Welt her­aus­stel­len und ein­zel­ne Hand­lungs­fel­der der gesam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te erör­tern. Mit pro­mi­nen­ten Ver­tre­tern aus Poli­tik, Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Ver­wal­tung wer­den aus­ge­wähl­te Facet­ten beleuch­tet und ein brei­ter Wis­sens­trans­fer ermöglicht.

Wir möch­ten Sie auf fol­gen­de Bei­trä­ge im Tagungs­pro­gramm hinweisen:

Eröff­nungs­an­spra­che / Staats­mi­ni­ster Hel­mut Brunner
10.20 – 10.40 Uhr

Aktu­el­le Zah­len der Baye­ri­schen Stu­die zu Lebens­mit­tel­ver­lu­sten über die gesam­te Wertschöpfungskette

Tisch­ge­spräch “Zwei Jah­re ‘Zu gut für die Ton­ne – ein Zwischenfazit’ ”
13.15 – 13.35 Uhr – Exper­ten am Tisch:

  • Dr. Marie- Lui­se Ditt­mar, Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Ernäh­rung und Landwirtschaft
  • Anne­lie­se Göl­ler, Lan­des­bäue­rin der Land­frau­en­grup­pe des BBV

Tisch­ge­spräch / „Zeit, sich ein­zu­mi­schen: Essen wir ohne Verantwortung?“
13.35 – 14.05 Uhr – Exper­ten am Tisch:

  • Dr. Gerd Lei­pold, ehe­ma­li­ger Green­peace-Chef und Bera­ter für NGO’s und Wirtschaft
  • Ste­phan Becker-Son­nen­schein, Geschäfts­füh­rer „Die Lebensmittelwirtschaft“

Inter­view und Dis­kus­si­on „Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung – ein The­ma für den Mittelstand?“
15.05 – 15.45 Uhr – Exper­ten der Runde:

  • Prof. Mathi­as War­wel, Ireks
  • Prof. Dr. Franz-Theo Gott­wald, Schweis­furth Stiftung
  • Karl-Heinz Kuch, Geschwister-Gummi-Stiftung
  • Bir­git Schulz-Lah­mann, Dussmann-Gruppe
  • Mode­ra­ti­on: Wer­ner Prill

Teil­nah­me­ge­bühr und Anmeldung

Der Früh­bu­cher­preis zum Fach­sym­po­si­um beträgt 85,00 Euro bei Anmel­dung bis 10. Juni 2014. Danach beläuft sich die Teil­nah­me­ge­bühr auf 130,00 Euro. Für die kon­ti­nu­ier­li­che Fort­bil­dung von Zer­ti­fi­kats­in­ha­bern der DGE, des VDD und des VDOE kann die Ver­an­stal­tung mit sechs Punk­ten berück­sich­tigt wer­den sowie mit einem Punkt im Modul F für die QUETHEB-Registrierung.

Das voll­stän­di­ge Pro­gramm sowie Anmel­de­un­ter­la­gen sind auf der Inter­net­sei­te www​.kern​.bay​ern​.de erhältlich.

Schreibe einen Kommentar