Dom­berg­mu­se­en Bam­berg: “Klei­der machen Leute”

Styles, Trends und Per­for­mance: Jugend­li­che kön­nen in den Dom­berg­mu­se­en in neue Rol­len schlüpfen

Im Rah­men des Pro­jek­tes „Klei­der machen Leu­te – 1000 Jah­re Kla­mot­ten für jeden Anlass“ ler­nen Jugend­li­che die Muse­en um den Bam­ber­ger Dom aus einer völ­lig neu­en Per­spek­ti­ve ken­nen: Hier geht es um Styles, Trends und Per­for­mance von Hein­rich und Kuni­gun­de bis heu­te. Mit Work­shops, Foto-Shoo­tings in Kostü­men und einer Aus­bil­dung zum „Peer-to-Peer-Gui­de“ kön­nen Jugend­li­che ihre Talen­te ent­decken. Das Schü­ler-füh­ren-Schü­ler-Pro­jekt ist ein För­der­pro­jekt der Initia­ti­ve „Muse­um macht stark“ und läuft von Juni bis Okto­ber 2014.

Die fünf Muse­en um den Bam­ber­ger Dom haben sich eine anspruchs­vol­le Auf­ga­be gestellt: Sie sind zur Zeit auf der Suche nach Jugend­li­chen zwi­schen 13 und 17 Jah­ren, die sich ger­ne als „Peer-to-Peer-Gui­de“, also Schü­ler­füh­rer, aus­pro­bie­ren wol­len oder aber zum Peer-Team, also zur geführ­ten Grup­pe, gehö­ren wol­len. Es geht dabei um ein The­ma, das Jugend­li­che in der Puber­tät beson­ders beschäf­tigt: Wer bin ich? Wie wir­ke ich auf ande­re? Wo kom­me ich her? Was ist mei­ne Rol­le? Die Muse­en lie­fern dazu die Geschich­te, histo­ri­sche Bei­spie­le und die „alten Kla­mot­ten“. In gemein­sa­men Work­shops wer­den sich die Tee­nies dem The­ma Image und Mode wid­men – und dabei in eini­gen Jahr­hun­der­ten wüh­len. „Es macht abso­lut Spaß, in ver­schie­de­ne Kostü­me zu schlüp­fen und sich zu ver­wan­deln – von der Kai­se­rin bis zur Dis­co­queen“, so Judith Sie­ders­ber­ger von der Kul­tur­werk­statt, die das Kon­zept für das Pro­jekt „Klei­der machen Leu­te – 1000 Jah­re Kla­mot­ten für jeden Anlass“ entwickelte.

Die erste Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung mit Mög­lich­keit zur Anmel­dung für das Pro­jekt fin­det am 6. Juni im Rah­men des Stadt­teil­fe­stes Star­ken­feld um 15 Uhr im Stadt­teil­zen­trum statt. Am 17. Juni fällt dann der Start­schuss für die Work­shops. Die Teil­nah­me am Pro­jekt ist nicht nur kosten­los, son­dern bringt für die Peer-to-peer-Gui­des sogar eine klei­ne Auf­wand­ent­schä­di­gung und ein abschlie­ßen­des Zer­ti­fi­kat. „Vor­aus­set­zung ist, dass man von Juni bis Okto­ber dabei bleibt und auch in den Som­mer­fe­ri­en Zeit hat“, erklärt Dom­berg­ko­or­di­na­to­rin Bir­git Kast­ner. „Im Herbst wird es für alle eine gro­ße Abschlussprä­sen­ta­ti­on des Pro­jekts geben.“

Hin­ter dem Pro­jekt ste­hen die Dom­berg­ko­or­di­na­ti­on mit den Muse­en um den Bam­ber­ger Dom, die Kul­tur­werk­statt und das Stadt­teil­ma­nage­ment Star­ken­feld. Das Pro­jekt wur­de in das För­der­pro­gramm der Bünd­nis­se für Bil­dung (Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Bil­dung und For­schung) aufgenommen.

Der Fly­er zu „Klei­der machen Leu­te – 1000 Jah­re Kla­mot­ten für jeden Anlass“ ist unter www​.dom​berg​-bam​berg​.de abruf­bar. Fol­gen kann man dem Pro­jekt auf Face­book: https://​www​.face​book​.com/​K​l​e​i​d​e​r​m​a​c​h​e​n​L​e​u​t​e​?​r​e​f​=hl

Ter­mi­ne für Info und Anmeldung:

  • Frei­tag, 6.6., 15 Uhr (im Anschluss Stadt­teil­fest) Diens­tag, 10.6., 14 – 16 Uhr
  • Wo: Stadt­teil­zen­trum Star­ken­feld, Katz­hei­mer Str. 3, 96050 Bamberg

Schreibe einen Kommentar