Forch­hei­mer Schü­ler debat­tiert im Deut­schen Bundestag

MdB Thomas Silberhorn und Felix Mönius trafen sich zu einem Gespräch im Entwicklungsministerium, in dem der Wahlkreisabgeordnete seit Februar das Amt des Parlamentarischen Staatssekretärs ausübt.

MdB Tho­mas Sil­ber­horn und Felix Möni­us tra­fen sich zu einem Gespräch im Ent­wick­lungs­mi­ni­ste­ri­um, in dem der Wahl­kreis­ab­ge­ord­ne­te seit Febru­ar das Amt des Par­la­men­ta­ri­schen Staats­se­kre­tärs ausübt.

In die Rol­le eines Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten zu schlüp­fen und Geset­zes­in­itia­ti­ven zu simu­lie­ren – die­se Chan­ce ließ sich der Forch­hei­mer Felix Möni­us nicht ent­ge­hen. Auf Ein­la­dung des Par­la­men­ta­ri­schen Staats­se­kre­tärs MdB Tho­mas Sil­ber­horn (CSU) nahm der 18-jäh­ri­ge Schü­ler am vier­tä­gi­gen Plan­spiel „Jugend und Par­la­ment“ in der Bun­des­haupt­stadt teil.

„Es ist unglaub­lich, die Arbeit der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten aus der Nähe nach­emp­fin­den zu kön­nen“, so Möni­us. Beson­ders fas­zi­nier­te ihn, an Ori­gi­nal­schau­plät­zen – im Ple­num des Reichs­tags­ge­bäu­des und in den Aus­schuss- und Frak­ti­ons­sit­zungs­sä­len – mitzumischen.

Zur Debat­te stan­den z.B. Gesetz­ent­wür­fe zu Wind­kraft­an­la­gen oder Aus­lands­ein­sät­zen der Bun­des­wehr. „Dabei rea­li­siert man erst, wie kom­plex es eigent­lich ist, selbst ver­meint­lich ein­fa­che Geset­ze zu bera­ten und zu ver­ab­schie­den. Die Poli­tik macht es sich hier wahr­lich nicht ein­fach“, bilan­zier­te der Schü­ler des Forch­hei­mer Herder-Gymnasiums.

Auf dem Ter­min­ka­len­der stand auch ein Tref­fen mit dem CSU-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Tho­mas Sil­ber­horn, der Möni­us für sei­nen Wahl­kreis nomi­niert hat­te. „Das Plan­spiel gibt einen tie­fen Ein­blick in die Tätig­keit eines Abge­ord­ne­ten“, so Sil­ber­horn. Hin­ter den Ent­schei­dun­gen des Bun­des­ta­ges stecke viel Arbeit – auch wenn dies in der Öffent­lich­keit oft­mals nicht wahr­ge­nom­men werde.

Schreibe einen Kommentar