Ein­bre­cher schlu­gen in Sozi­al­sta­ti­on zu

Symbolbild Polizei

Bamberg.Bislang unbe­kann­te Ein­bre­cher schlu­gen in der Nacht zum Diens­tag in einer Sozi­al­sta­ti­on in der Schüt­zen­stra­ße zu und ent­ka­men anschlie­ßend uner­kannt mit ihrer Beu­te. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise.

Die Ein­bre­cher stie­gen auf bis­lang nicht zwei­fels­frei geklär­te Art und Wei­se im Zeit­raum von Mon­tag­abend bis zum frü­hen Diens­tag­mor­gen in das Anwe­sen der Sozi­al­sta­ti­on ein. In den Räu­men bra­chen die Lang­fin­ger gewalt­sam meh­re­re Büro­tü­ren auf und such­ten nach Beute.

Als Die­bes­gut fiel ihnen ein etwa 30 x 50 Zen­ti­me­ter gro­ßer, grün­me­tal­li­c­far­be­ner Tre­sor mit Zah­len­schloss in die Hän­de, wel­chen sie aus dem Gebäu­de her­aus über den Geh­weg in den Hin­ter­hof schleif­ten. Der Abtrans­port des Tre­sors erfolg­te anschlie­ßend auf bis­lang unbe­kann­te Weise.

Der genaue Wert der Beu­te ist zum momen­ta­nen Stand der Ermitt­lun­gen noch nicht bekannt. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beträgt etwa 1.000 Euro.

Die Spe­zia­li­sten für Ein­bruchs­kri­mi­na­li­tät der Kri­po Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­ten um Hinweise.

  • Wer hat in dem genann­ten Zeit­raum ver­däch­ti­ge Per­so­nen und / oder Fahr­zeu­ge im Bereich der Schüt­zen­stra­ße / Her­zog-Max-Stra­ße beob­ach­ten können?
  • Wer hat, ins­be­son­de­re im Zeit­raum von 2.30 Uhr bis 5 Uhr, ver­däch­ti­ge Geräu­sche in dem Bereich gehört?
  • Wer hat Per­so­nen beim Trans­port des Tre­sors beob­ach­ten können?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die zur Klä­rung des Fal­les bei­tra­gen können?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bam­berg unter Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar