3.000 Euro-Spen­de für Forch­hei­mer Bierkultur

Einem anony­men Spen­der lag offen­sicht­lich das Forch­hei­mer Bier am Her­zen. Er spen­de­te 3.000 Euro. Die Spen­de soll zur Unter­stüt­zung der Bier­kö­ni­gin und der Braue­rei- und Bier­kul­tur in Forch­heim ver­wen­det werden.

Vik­tor Nau­mann, ver­ant­wort­lich für das Stadt­mar­ke­ting, bedankt sich: „Die Stadt dankt dem anony­men Spen­der. Wir wer­den die­se groß­zü­gi­ge Spen­de für die Ver­mark­tung der Forch­hei­mer Braue­rei- und Bier­kul­tur ver­wen­den. Die Stadt Forch­heim kann mit Stolz auf eine über 700-jäh­ri­ge Bier­tra­di­ti­on zurück­blicken und auf dem Forch­hei­mer Kel­ler­berg wird die­se Tra­di­ti­on aktiv gelebt. Unse­re 1. ober­frän­ki­sche Bier­kö­ni­gen Lau­ra I. ist dar­über hin­aus die char­man­te Bot­schaf­te­rin die­ser Tradition.“

Die Stadt Forch­heim ist durch sei­ne vier fami­li­en­geführ­ten Braue­rei­en über­re­gio­nal bekannt und weist eine aus­ge­spro­chen Viel­falt an Bier­sor­ten auf. Für jeden Bier­con­nais­seur ist Forch­heim ein wich­ti­ger Punkt auf der kuli­na­ri­schen Bier­land­kar­te. Damit dies auch so bleibt wird auf zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen sowie Mes­sen die ober­frän­ki­sche Bier­kul­tur zusam­men mit der Bier­kö­ni­gin Lau­ra I. ver­mark­tet. Damit nimmt die Stadt Forch­heim eine Vor­bild­funk­ti­on in der Ver­mark­tung der Braue­rei- und Bier­kul­tur ein.

Schreibe einen Kommentar