Uni­ver­si­tät Bay­reuth: Witt­gen­stein-Vor­le­sun­gen 2014

Symbolbild Bildung

Kli­ma­wan­del als Her­aus­for­de­rung für Ethik und Politik

Vor­her­sa­gen zum Kli­ma­wan­del und sei­nen Fol­gen sind mit erheb­li­chen Unsi­cher­hei­ten bela­stet. In der For­schung ist man sich heu­te zwar weit­ge­hend dar­über einig, dass die Tem­pe­ra­tu­ren auf der Erde im Ver­lauf die­ses Jahr­hun­derts zwi­schen 1,5 und 4 Grad anstei­gen wer­den. Doch ein viel höhe­rer Anstieg lässt sich nicht gänz­lich aus­schlie­ßen. Wie soll die Poli­tik dar­auf reagieren?

Die­se Her­aus­for­de­rung steht im Zen­trum der Witt­gen­stein-Vor­le­sun­gen 2014, die vom 2. bis 6. Juni unter dem Titel “The Ethics and Eco­no­mics of Cli­ma­te Chan­ge” auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth statt­fin­den. Dies­jäh­ri­ger Witt­gen­stein-Gast­pro­fes­sor ist Prof. Dr. John Broo­me, White’s Pro­fes­sor of Moral Phi­lo­so­phy an der Uni­ver­si­tät Oxford. Sei­ne zahl­rei­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen zu ethi­schen und öko­no­mi­schen Fra­gen haben ihn über die Fach­welt hin­aus inter­na­tio­nal bekannt gemacht und neue Impul­se für gesell­schaft­li­che Debat­ten gesetzt. In sei­nen Vor­le­sun­gen wird er dafür plä­die­ren, dass sich gute Regie­rungs­füh­rung nicht allein auf pro­gno­sti­zier­te Ent­wick­lun­gen stüt­zen dür­fe, die in der For­schung als wahr­schein­lich gel­ten. Die poli­tisch Ver­ant­wort­li­chen müss­ten auch in Betracht zie­hen, dass die Kli­ma­ent­wick­lung deut­lich kata­stro­pha­ler ver­läuft – selbst wenn dies der­zeit zwar mög­lich, aber unwahr­schein­lich ist. Ins­be­son­de­re die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels für mensch­li­ches Leben und damit für die Welt­be­völ­ke­rung ins­ge­samt sei­en dabei zu berücksichtigen.

Alle Inter­es­sier­ten sind zu den Witt­gen­stein-Vor­le­sun­gen 2014 herz­lich ein­ge­la­den. Teil­nah­me­ge­büh­ren wer­den nicht erho­ben. Die Ver­an­stal­tung wird am 2. Juni 2014 um 16:00 Uhr im Hör­saal H 24 im Gebäu­de RW I der Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät eröff­net. Dabei wird Prof. Dr. John Broo­me der „Philosopher’s Stone“ über­reicht – ein Wan­der­preis, mit dem der Fach­be­reich „Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics“ her­aus­ra­gen­de Lei­stun­gen auf den Gebie­ten der Phi­lo­so­phie, Ethik und Öko­no­mie wür­digt. All­jähr­lich wird der Preis an die jeweils näch­ste Per­sön­lich­keit weitergereicht.

Ange­regt wur­de die­se Bay­reu­ther Tra­di­ti­on von einer Aus­ga­be des Times Litera­ry Sup­ple­ment im Jah­re 1992, die dem Stand der Phi­lo­so­phie gewid­met war. Das Titel­bild die­ser Aus­ga­be zeig­te einen Stein, den Pro­fes­sor Dr. Rai­ner Heg­se­l­mann – einer der Initia­to­ren des Bay­reu­ther Stu­di­en­gangs „Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics“ – spä­ter von der Bild­haue­rin kaufte.

Zur Per­son:

Prof. Dr. John Broo­me wur­de 1947 in Groß­bri­tan­ni­en gebo­ren. Nach einer Pro­mo­ti­on in den Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten am Mas­sa­chu­setts Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy (MIT) und einem Master-Abschluss in Phi­lo­so­phie an der Uni­ver­si­ty of Lon­don war er zunächst als Uni­ver­si­täts­do­zent in Lon­don und Bri­stol tätig. Von 1995 bis 2000 hat­te er eine Pro­fes­sur für Phi­lo­so­phie an der schot­ti­schen Uni­ver­si­ty of St. Andrews inne, seit 2000 ist er „White’s Pro­fes­sor of Moral Phi­lo­so­phy“ und „Fel­low of Cor­pus Chri­sti Col­le­ge“ an der Uni­ver­si­ty of Oxford. Dar­über hin­aus lehr­te er als Gast­pro­fes­sor an renom­mier­ten Uni­ver­si­tä­ten in den USA, in Austra­li­en, Schwe­den und Großbritannien.

Mit ethi­schen Aspek­ten des Kli­ma­wan­dels setzt sich sein 2012 erschie­ne­nes Buch „Cli­ma­te Mat­ters: Ethics in a War­ming World“ aus­ein­an­der. In die­sem Zusam­men­hang ist Prof. Broo­me auch als Mit­glied und füh­ren­der Autor des Welt­kli­ma­rats der Ver­ein­ten Natio­nen (IPCC) tätig. 2013 folg­te das Buch „Ratio­na­li­ty Through Rea­so­ning“, indem es um grund­sätz­li­che Aspek­te ratio­na­len Han­delns geht; ins­be­son­de­re um die Fra­ge, was Men­schen ver­an­lasst, das zu tun, was sie glau­ben tun zu sollen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://users.ox.ac.uk/~sfop0060/

Pro­gramm der Witt­gen­stein-Vor­le­sun­gen 2014

(bit­te beach­ten Sie die wech­seln­den Veranstaltungsorte)

2. Juni
Eröff­nungs­vor­le­sung: Life and Death
Fei­er­li­che Über­ga­be des Philosopher’s Stone
16.00–18.00 Uhr, H 24/ Gebäu­de RW
Emp­fang: 18.00 Foy­er Gebäu­de RW

3. Juni
Jus­ti­ce ver­sus Good­ness and the Pri­va­te Mora­li­ty of Cli­ma­te Change
Vor­le­sung: 10.00–12.00 Uhr, H 32/ Gebäu­de FAN B
Kol­lo­qui­um: 14.00–16.00 Uhr, H 32/ Gebäu­de FAN B

4. Juni
The Future ver­sus the Present
Vor­le­sung: 10.00–12.00 Uhr, H 19/ Gebäu­de NW II
Kol­lo­qui­um: 14.00–16.00 Uhr, H17/ Gebäu­de NW II

5. Juni
Popu­la­ti­on Ethics and the Small Chan­ce of Catastrophe
Vor­le­sung: 10.00–12.00 Uhr, H 13/ Gebäu­de NW I
Kol­lo­qui­um: 14.00–16.00 Uhr, H 26/ Gebäu­de GW I

6. Juni
No Sacri­fice is Required
Vor­le­sung: 10.00–12.00 c.t., H 14/ Gebäu­de NW I

Schreibe einen Kommentar