Rettungsaktion am Walberla

Gleitschirmflieger abgestürzt – Einsatzkräfte am Samstagabend gefordert

Mehrere Fahrzeuge von Rettungsdienst, Feuerwehr und Bergwacht sowie der Rettungshubschrauber am Walberlaplateau. Foto: Feuerwehr

Mehrere Fahrzeuge von Rettungsdienst, Feuerwehr und Bergwacht sowie der Rettungshubschrauber am Walberlaplateau. Foto: Feuerwehr

Gegen 18:45 Uhr am Samstagabend forderte die Leitstelle Bamberg die Feuerwehr Kirchehrenbach an, um den Rettungsdienst am Walberla zu unterstützen. Dort war an der Westseite ein Gleitschirmflieger abgestürzt.

Bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst führten die Feuerwehrkräfte die Erstversorgung des Schwerverletzten durch. Nach dessen Stabilisierung wurde er gemeinsam mit der Bergwacht vom Hang auf das Plateau transportiert und dort vom bereitstehenden Rettungshubschrauber Christoph 20 aus Bayreuth in ein Klinikum geflogen. Der Einsatz dauerte mehr als eine Stunde.

Für die Ehrenamtlichen der Kirchehrenbacher Feuerwehr war das bereits der dritte Einsatz an diesem Tag (siehe auch Information an die Medien Nr. 2 / 2014).