Der Bade­som­mer kann kom­men: Zwei Blaue Flag­gen im Obermaintal

Ebens­feld und Bad Staf­fel­stein freu­en sich über Aus­zeich­nung mit der Blau­en Flagge

Zwei Blaue Flag­gen wer­den die­ses Jahr wie­der im Ober­main­tal wehen. Zum vier­ten Mal in Fol­ge wer­den der Ost­see Bad Staf­fel­stein und der Natur­ba­de­see Ebens­feld von der Deut­schen Gesell­schaft für Umwelt­er­zie­hung aus­ge­zeich­net. Damit sind sie in Bay­ern ein­zig­ar­tig und gehö­ren zu den 14 Bin­nen­se­en in Deutsch­land, deren Antrag erfolg­reich bewer­tet wurde.

Ins­ge­samt gibt es die Blaue Flag­ge welt­weit in über 50 Län­dern. Um sie zu bekom­men, müs­sen jedes Jahr auf neue die stren­gen Qua­li­täts­kri­te­ri­en erfüllt wer­den. Das Gesund­heits­amt des Land­krei­ses Lich­ten­fels unter­sucht wäh­rend der Bade­sai­son monat­lich die Was­ser­qua­li­tät. Für die Aus­zeich­nung mit der Blau­en Flag­ge gel­ten die anspruchs­vol­len Richt­wer­te der EU-Bade­ge­wäs­ser­ver­ord­nung, die wäh­rend der gesam­ten Bade­sai­son nicht über­schrit­ten wer­den dürfen.

Das allein reicht aber noch nicht und so ist die Aus­zeich­nung auch ein Beleg für das gute Umwelt­ma­nage­ment und die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren gelei­ste­ten Inve­sti­tio­nen an den bei­den Seen: aus­ge­wie­se­ne Park­plät­ze auch für Behin­der­te, Duschen, Toi­let­ten, Müll­tren­nung und ein Kiosk sind nicht an allen Bade­se­en in der Regi­on selbstverständlich.

Die Blaue Flag­ge wird jeweils für ein Jahr ver­lie­hen und spornt dazu an, wei­ter in Qua­li­tät zu inve­stie­ren und den hohen Stan­dard nicht nur zu hal­ten, son­dern auch zu ver­bes­sern. Am Bad Staf­fel­stei­ner Ost­see wur­de ein bar­rie­re­frei­er Zugang zum See ein­ge­rich­tet. Am Natur­ba­de­see Ebens­feld wur­de eine roll­stuhl­ge­rech­te Toi­let­te gebaut.

Schreibe einen Kommentar