Dekanatsrat Ebermannstadt wählt neuen Vorstand

Christian Redmann (stellv. Vorsitzender), Erich Wagner (Vorsitzender), Anna Amon (Schriftführerin), Dekan P. Flavian Michali.

Christian Redmann (stellv. Vorsitzender), Erich Wagner (Vorsitzender), Anna Amon (Schriftführerin), Dekan P. Flavian Michali.

Der Kirchehrenbacher Erich Wagner wurde von der Vollversammlung des Dekanatsrats Ebermannstadt zum neuen Vorsitzenden gewählt. Wagner, der als Religionslehrer im kirchlichen Dienst an Berufsschulen unterrichtet, gewann bei der konstituierenden Sitzung in Gößweinstein mit knapper Mehrheit gegen den Ebermannstädter Apotheker Christian Redmann (32 ), der anschließend zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Anna Amon, Abiturientin aus Weilersbach, komplettiert den Vorstand als Schriftführerin. Zum Vorstand gehört auch Dekan P. Flavian Michali, Gößweinstein. Die Delegierten aus den Pfarreien und die Vertreter der kirchlichen Organisationen und hauptamtlichen Mitarbeiter im Dekanat bestimmten anschließend noch Anna Amon sowie Alfons Galster (Kirchehrenbach) zu Vertretern des Dekanats im Diözesanrat.

Der scheidende Vorsitzende Erwin Horn (Ebermannstadt) beglückwünschte die Gewählten und wünschte ihnen wie dem gesamten Dekanatsrat erfolgreiche Arbeit und Gottes Segen. Horn wie auch die bisherige Schriftführerin Ulrike Götz (Kirchehrenbach) gehören dem Dekanatsrat nicht mehr an. Galster sprach als ältestes Mitglied ihnen und der bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Rita Schäffner (Gößweinstein) den Dank des Dekanatsrats für ihren langjährigen Einsatz aus. Abschließend beriet die Vollversammlung noch über einen Dekanatstag am 15. November. Er soll sich mit zeitgemäßen Formen der Liturgie beschäftigen, die Raum für die Lebenswirklichkeit der Gläubigen lassen.