Deka­nats­rat Eber­mann­stadt wählt neu­en Vorstand

Christian Redmann (stellv. Vorsitzender), Erich Wagner (Vorsitzender), Anna Amon (Schriftführerin), Dekan P. Flavian Michali.

Chri­sti­an Red­mann (stellv. Vor­sit­zen­der), Erich Wag­ner (Vor­sit­zen­der), Anna Amon (Schrift­füh­re­rin), Dekan P. Fla­vi­an Michali.

Der Kir­cheh­ren­ba­cher Erich Wag­ner wur­de von der Voll­ver­samm­lung des Deka­nats­rats Eber­mann­stadt zum neu­en Vor­sit­zen­den gewählt. Wag­ner, der als Reli­gi­ons­leh­rer im kirch­li­chen Dienst an Berufs­schu­len unter­rich­tet, gewann bei der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung in Göß­wein­stein mit knap­per Mehr­heit gegen den Eber­mann­städ­ter Apo­the­ker Chri­sti­an Red­mann (32 ), der anschlie­ßend zum stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den gewählt wur­de. Anna Amon, Abitu­ri­en­tin aus Wei­lers­bach, kom­plet­tiert den Vor­stand als Schrift­füh­re­rin. Zum Vor­stand gehört auch Dekan P. Fla­vi­an Michali, Göß­wein­stein. Die Dele­gier­ten aus den Pfar­rei­en und die Ver­tre­ter der kirch­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen und haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter im Deka­nat bestimm­ten anschlie­ßend noch Anna Amon sowie Alfons Gal­ster (Kir­cheh­ren­bach) zu Ver­tre­tern des Deka­nats im Diözesanrat.

Der schei­den­de Vor­sit­zen­de Erwin Horn (Eber­mann­stadt) beglück­wünsch­te die Gewähl­ten und wünsch­te ihnen wie dem gesam­ten Deka­nats­rat erfolg­rei­che Arbeit und Got­tes Segen. Horn wie auch die bis­he­ri­ge Schrift­füh­re­rin Ulri­ke Götz (Kir­cheh­ren­bach) gehö­ren dem Deka­nats­rat nicht mehr an. Gal­ster sprach als älte­stes Mit­glied ihnen und der bis­he­ri­gen stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den Rita Schäff­ner (Göß­wein­stein) den Dank des Deka­nats­rats für ihren lang­jäh­ri­gen Ein­satz aus. Abschlie­ßend beriet die Voll­ver­samm­lung noch über einen Deka­nats­tag am 15. Novem­ber. Er soll sich mit zeit­ge­mä­ßen For­men der Lit­ur­gie beschäf­ti­gen, die Raum für die Lebens­wirk­lich­keit der Gläu­bi­gen lassen.

Schreibe einen Kommentar