Päch­ter­wech­sel im Kiosk des Eber­mann­städ­ter Frei­bads „Ebs­er­Ma­re“

Abschied nach 23 Jah­ren im Freibad-Kiosk

Nach fast einem vier­tel Jahr­hun­dert im Frei­bad-Kiosk in Eber­mann­stadt geht die bis­he­ri­ge Päch­te­rin Ute Wag­ner beruf­lich neue Wege. Mit Beginn der Bade­sai­son 2014 über­nimmt Mar­tin Herr­mann den Betrieb des Kiosks im Fami­li­en­bad EbserMare.

Martin Herrmann (neuer Pächter), Ute Wagner (bisherige Pächterin), Marga Lewandowska (Lebensgefährtin von Pächter Martin Herrmann) bei der „Schlüsselübergabe“

Mar­tin Herr­mann (neu­er Päch­ter), Ute Wag­ner (bis­he­ri­ge Päch­te­rin), Mar­ga Lewan­dow­s­ka (Lebens­ge­fähr­tin von Päch­ter Mar­tin Herr­mann) bei der „Schlüs­sel­über­ga­be“

Nach­dem die lang­jäh­ri­ge Päch­te­rin Ute Wag­ner den Kiosk im Ebs­er­Ma­re nicht wei­ter betrei­ben woll­te, hat­ten die Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt die Neu­ver­pach­tung ab der Sai­son 2014 öffent­lich aus­ge­schrie­ben. Der neue Päch­ter heißt Mar­tin Herr­mann. Er wird die Gastro­no­mie im Ebs­er­Ma­re zusam­men mit sei­ner Lebens­ge­fähr­tin Mar­ga Lewan­dow­s­ka über­neh­men. Herr­mann ist 39 Jah­re alt, seit 13 Jah­ren selb­stän­dig und ver­fügt über genü­gend Erfah­rung, um den Kiosk-Betrieb pro-fes­sio­nell zu füh­ren. In Bam­berg lei­tet er ein Bow­ling­cen­ter sowie eine Club­dis­ko­thek und bis zur Som­mer­sai­son 2012 führ­te er den City Beach im Her­zen der Stadt Bam­berg. Herr­mann freut sich auf die neu­en Auf­ga­ben im Ebs­er­Ma­re. Mit Snacks, Süßig­kei­ten und Geträn­ken wird er die Bad-besu­cher wei­ter­hin bewir­ten. Neu im Sor­ti­ment sind zudem ver­schie­de­ne Salatvariationen.

Jür­gen Fied­ler, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt, ließ es sich nicht neh­men, sich bei der bis­he­ri­gen Päch­te­rin Ute Wag­ner zu ver­ab­schie­den und sich für die vie­len Jah­re der part-ner­schaft­li­chen Zusam­men­ar­beit zu bedan­ken. Durch ihre freund­li­che und auf­ge­schlos­se­ne Art konn­te sie zusam­men mit ihrem Team in den ver­gan­ge­nen 23 Jah­ren vie­le Stamm­gä­ste gewin-nen. Die Kin­der und Jugend­li­chen schätz­ten vor allem ihre lecke­ren und preis­wer­ten Pom­mes. Fied­ler wünsch­te Wag­ner für die Zukunft alles Gute und dem neu­en Päch­ter Herr­mann vie­le schö-ne Som­mer­ta­ge mit vie­len hung­ri­gen und dur­sti­gen Badegästen.

Schreibe einen Kommentar