Ehrungs­abend 2014 der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ebermannstadt

Es ist in Eber­mann­stadt schon Tra­di­ti­on dass die Feu­er­wehr Eber­mann­stadt am Namens­tag ihres Schutz­pa­trons des Hl. Flo­ri­an nach einem gemein­sa­men Got­tes­dienst für leben­de und ver­stor­be­ne Feu­er­wehr­leu­te ihre Kame­ra­din­nen, Kame­ra­den und Mit­glie­der zu einem Ehrungs­abend einlädt.

Ehrungsabend 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Ebermannstadt

Ehrungs­abend 2014 der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ebermannstadt

Im Got­tes­dienst in der Stadt­pfarr­kir­che wur­de von Pfar­rer Zlat­ko Kid­je­met das Mar­kus­evan­ge­li­um ver­kün­det, in der anschlie­ßen­den Pre­digt, die von unse­rem Zug­füh­rer Johan­nes Lan­ge mit der Note bemer­kens­wert gehal­ten wur­de, wur­de deut­lich, wie nahe doch Gott und die Feu­er­wehr den Men­schen in Not­si­tua­tio­nen ist.

Beim anschlie­ßen­den Ehrungs­abend im Gast­hof Schwa­nen­bräu konn­te der 1. Vor­stand Paul Stein­lein die vie­len anwe­sen­den Feu­er­wehr­ka­me­ra­din­nen und Kame­ra­den begrü­ßen. Beson­ders begrüß­te er die neue 1. Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er, die zahl­reich anwe­sen­den Kreis- und Stadt­rä­te und den Ehren­vor­stand Micha­el Krug sowie den Ehren­kom­man­dan­ten Nor­bert Wei­sel. Sein Dank galt auch Pfar­rer Zlat­ko Kid­je­met und den Feu­er­wehr­ka­me­ra­den Johan­nes Lan­ge für die Gestal­tung des Gottesdienstes.

Nach dem Toten­ge­den­ken, bei dem auch beson­ders an den kürz­lich im Ein­satz ums Leben gekom­me­nen Kame­ra­den von der FFW Schnait­ach gedacht wur­de, kamen die Gruß­wor­te der neu­en 1. Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Meyer.

Sie dank­te im ganz Beson­de­ren den Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den der FFW Eber­mann­stadt für ihr uner­müd­li­ches Enga­ge­ment und wünsch­te stets unfall­freie Ein­sät­ze. Beson­ders beglück­wünsch­te sie die Ehren­gä­ste die heu­te zur Ehrung gekom­men sind.

Ehrun­gen für lang­jäh­ri­ge treue Mitgliedschaft

  • Für lang­jäh­ri­ge treue Mit­glied­schaft wur­den vom 1. Vor­stand Paul Stein­lein fol­gen­de Mit­glie­der ausgezeichnet.
  • 25 Jah­re – Kraus Robert und der 1. Kom­man­dant Köfer­lein Holger
  • 40 Jah­re – Her­litz Robert und Stein­lein Jürgen
  • 50 Jah­re – Herbst Gün­ther und Ehren­kom­man­dant Wei­sel Norbert
  • 60 Jah­re – Her­litz Andre­as, Her­litz Erhard, Ott Georg und Stein­lein Konrad

Ehrung für beson­de­re Verdienste

Ein wei­te­rer Höhe­punkt die­ses Abends war die Aus­zeich­nung mit der Ver­ein­seh­ren­na­del in Bron­ze. Erst­mals in der Geschich­te der FFW Eber­mann­stadt ging die­se Aus­zeich­nung an eine Frau. Obwohl sie erst 12 Jah­re in unse­rer Feu­er­wehr ist und nach­ein­an­der die Aus­bil­dun­gen bis zum Trupp­füh­rer absol­vier­te kann sie schon auf über 10 Jah­re Mit­glied­schaft in der Vor­stand­schaft zurück­blicken. Man kann sagen dass ohne die Gabi kei­ne Ver­an­stal­tung über die Büh­ne ging.

Für ihre Ver­dien­ste um die Feu­er­wehr Eber­mann­stadt wur­de Frau Krumm Gabi die Ver­ein­seh­ren­na­del in Bron­ze verliehen.

Lei­der war unser lang­jäh­ri­ger 1. Bür­ger­mei­ster Franz Josef Kraus an die­sem Abend ver­hin­dert, des­halb nutz­ten wir die Gele­gen­heit ihm bei der offi­zi­el­len Ver­ab­schie­dung am Mitt­woch­abend den 30.04.2014 die Aus­zeich­nung mit der Ver­ein­seh­ren­na­del in Bron­ze zu überreichen.

An die­ser Stel­le wol­len wir noch ein­mal Dan­ke sagen für die ver­trau­ens­vol­le und respekt­vol­le Zusam­men­ar­beit in den letz­ten 24 Jah­ren. Beson­ders soll­te noch ein­mal an die Anschaf­fung der bei­den Ein­satz­fahr­zeu­ge im letz­ten Jahr oder die Über­nah­me der Schirm­herr­schaft an unse­rem 125-jäh­ri­gen Jubi­lä­um im Jahr 2001 erin­nert werden.

Mit einem gemein­sa­men Abend­essen klang die­ser Ehrungs­abend aus.

Schreibe einen Kommentar