Uni­ver­si­tät Bay­reuth star­tet Work­shops für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men in Franken

Symbolbild Bildung

Ver­ant­wor­tungs­vol­le Personalführung

Ver­ant­wor­tungs­vol­le Per­so­nal­füh­rung hat vie­le Facet­ten: Per­so­nal­su­che, Kar­rie­re­pla­nung von Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern, Gesund­heits­vor­sor­ge und Mob­bing-Prä­ven­ti­on, die Inte­gra­ti­on von Behin­der­ten sowie das Manage­ment der Alters­struk­tur im Betrieb sind nur eini­ge Bei­spie­le für Arbeits­fel­der, die auch für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men an Bedeu­tung gewinnen.

Mit­tel­ständ­ler in Fran­ken erhal­ten in den kom­men­den Mona­ten bei die­sen und wei­te­ren Aspek­ten der Per­so­nal­füh­rung kom­pe­ten­te Unter­stüt­zung. Die Initia­ti­ve CSRe­gio bie­tet ihnen die Mög­lich­keit, in ein­tä­gi­gen Semi­na­ren pass­ge­naue Lösun­gen für das Per­so­nal­ma­nage­ment im eige­nen Unter­neh­men zu ent­wickeln. Die Teil­nah­me an die­sen Work­shops ist gebüh­ren­frei. Die Lei­tung liegt bei Prof. Dr. Dr. Alex­an­der Brink und Micha­el Röthel am Lehr­stuhl für Wirt­schafts-und Unter­neh­mens­ethik der Uni­ver­si­tät Bay­reuth. Erfah­re­ne Fach­leu­te aus der betrieb­li­chen Pra­xis sind in die Pla­nung und in den Ablauf der Work­shops eingebunden.

Die Initia­ti­ve CSRe­gio ist Teil des För­der­pro­gramms “Gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung im Mit­tel­stand” des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Arbeit und Sozia­les. Sie wird zugleich von der Euro­päi­schen Uni­on und dem Euro­päi­schen Sozi­al­fonds (ESF) getra­gen. Der Name der Initia­ti­ve lei­tet sich ab vom Begriff der „Cor­po­ra­te Social Respon­si­bi­li­ty“, der sich unter der Abkür­zung „CSR“ inter­na­tio­nal eta­bliert hat.

Die Ange­bo­te von CSRe­gio blei­ben nicht auf die Work­shops beschränkt. Auch wenn es um die kon­kre­te Umset­zung der dar­in erar­bei­te­ten Ergeb­nis­se geht, kön­nen Mit­tel­ständ­ler in Fran­ken sich auf ver­trau­li­che Unter­stüt­zung ver­las­sen. Das Team von CSRe­gio hilft vor Ort bei der Ein­füh­rung geeig­ne­ter Maß­nah­men und kann dabei wert­vol­le prak­ti­sche Tipps ver­mit­teln – ohne dass für die Unter­neh­men zusätz­li­che Kosten entstehen.

Die ein­tä­gi­gen Semi­na­re fin­den wäh­rend der näch­sten Wochen in allen grö­ße­ren Städ­ten Fran­kens statt: in Bay­reuth, Bam­berg und Hof (Ober­fran­ken), in Ans­bach, Erlan­gen und Nürn­berg (Mit­tel­fran­ken) sowie in Aschaf­fen­burg, Schwein­furt und Würz­burg (Unter­fran­ken). Den Auf­takt bil­det ein Tages­work­shop am 22. Mai 2014 in Bay­reuth. Die voll­stän­di­ge Ter­min­über­sicht fin­det sich auf der Home­page des Pro­jekts. Hier gibt es wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Inhal­ten der Work­shops sowie die Mög­lich­keit der Online-Anmeldung.

Home­page mit Ter­mi­nen und Online-Anmeldung:

www​.csre​gio​.de

Schreibe einen Kommentar