Lite­ra­ri­sche Schiff­fahrt und ita­lie­ni­scher Nach­mit­tag in Koope­ra­ti­on mit „Bam­berg liest“

26. Mai 2014: Geschichts­fe­sti­val „Erle­se­ne Jahr­hun­der­te“ – 14. Jahrhundert

Die Pest und das Mädchen

Die Pest und das Mädchen

Das 10-tei­li­ge Geschichts­fe­sti­val Erle­se­ne Jahr­hun­der­te rückt jeden Monat ein ande­res Jahr­hun­dert der Bam­ber­ger Stadt­ge­schich­te in den Fokus. Das 14. Jahr­hun­dert beleuch­tet die Welt­erbe­stadt als „Frän­ki­sches Rom“. 

Das The­ma der Pil­ger­rei­se soll eben­so the­ma­ti­siert wer­den wie das Auf­kom­men des „Schwar­zen Todes“: Über Ita­li­en greift die Pest­epi­de­mie auch auf Bam­berg über und so gehen Hei­mat und Frem­de schon im 14. Jahr­hun­dert ein glei­cher­ma­ßen fas­zi­nie­ren­des und ver­häng­nis­vol­les Wech­sel­spiel ein.

Nir­gend­wo lie­ße sich das ita­lie­ni­sche Flair der Stadt bes­ser genie­ßen als bei einer Schiff­fahrt, fluss­ab­wärts vor­bei am roman­ti­schen Klein Vene­dig. Nach einer Ein­füh­rung in das 14. Jahr­hun­dert durch wid­met man sich den ‚erle­se­nen‘ Sei­ten der Pest, näm­lich dem Deca­me­ro­ne. Pro­mi­nen­te Gäste wie die Autoren Tan­ja Kin­kel und Mar­tin Bey­er sowie die Lei­te­rin des Zen­trums Welt­erbe Patri­cia Alberth und der Rhe­to­rik­trai­ner Micha­el Ehlers wer­den Pas­sa­gen aus Boc­cac­ci­os Mei­ster­werk lesen.

Nach der lite­ra­ri­schen Schiff­fahrt folgt man dem „Schwar­zen Tod“ bei einem ver­füh­re­risch-tra­gi­schen Stadt­spa­zier­gang, der im Innen­hof von Schloss Gey­ers­wörth sei­nen Höhe­punkt fin­det: Unter der Regie von Lau­rin Sin­ger ver­schmel­zen Pest und Lie­be beim Gesang von Annet­te Schä­fer, wel­cher musi­ka­lisch von Chri­sto­pher Retsch beglei­tet wird.

Direkt im Anschluss stellt sich noch­mal die Fra­ge nach ‚Hei­mat‘ und ‚Frem­de‘: Dann laden das Lite­ra­tur­fe­sti­val Bam­berg liest und die Vil­la Con­cordia zur Podi­ums­dis­kus­si­on „Heim kom­men. Fern seh­nen“ mit Tho­mas Kraft, Ker­stin Specht und Mei­ke Win­ne­muth. Pas­send dazu: Ver­nis­sa­ge der Aus­stel­lung Jean Paul Soul­scapes mit Foto­gra­fien von Mat­thi­as Ley.

  • Datum: Mon­tag, 26. Mai 2014
  • Treff­punkt: 16:30 Uhr am Kranen
  • Start Schiff­fahrt: 17:00 Uhr
  • Kosten: 5,- € Unko­sten­bei­trag für die Schifffahrt
  • Wei­te­re Infos: www​.agil​-bam​berg​.de / Tel.: 0951/ 51 90 389

Um 19.00 Uhr beginnt die Podi­ums­dis­kus­si­on „Heim kom­men. Fern seh­nen“ in der Vil­la Con­cordia in Koope­ra­ti­on mit Bam­berg liest. Bei­de Ver­an­stal­tun­gen kön­nen unab­hän­gig von­ein­an­der besucht werden.

Schreibe einen Kommentar