Pfingst­fe­ri­en in der Umwelt­sta­ti­on Lias-Grube

Symbolbild Bildung

Pfingst­fe­ri­en in der Natur: Umwelt­sta­ti­on Lias-Gru­be stellt Pro­gramm vor

Forscher sind mit dem Kescher am Wasser unterwegs und lernen die Tiere im Wasser kennen. Bild: Umweltstation Lias-Grube

For­scher sind mit dem Kescher am Was­ser unter­wegs und ler­nen die Tie­re im Was­ser ken­nen. Bild: Umwelt­sta­ti­on Lias-Grube

Für die nahen­den Pfingst­fe­ri­en hat die Umwelt­sta­ti­on Lias-Gru­be Unter­stür­mig wie­der ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm erstellt. Dabei wer­den Kin­der im Alter von 3 bis 6 Jah­ren zu soge­nann­ten Zwer­gen-Ver­an­stal­tun­gen ein­ge­la­den: Hier kön­nen die Klei­nen zusam­men mit einer Begleit­per­son zum Bei­spiel den Lebens­raum „Was­ser“ erkun­den oder im Holz­ofen eine lecke­re Piz­za backen.

Aber auch für die Grö­ße­ren im Alter von 7 bis 12 Jah­ren gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten die Natur zu ent­decken. So wer­den ver­schie­de­ne Lebens­räu­me sowie deren Tie­re und Pflan­zen erforscht, mit der Son­ne gegrillt oder in der Natur­werk­statt ein Wind­spiel gebastelt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pfingst­fe­ri­en­pro­gramm erhal­ten Sie im Inter­net auf der Sei­te www​.umwelt​sta​ti​on​-lias​gru​be​.de oder unter der Tele­fon­num­mer 09545/950399.

Schreibe einen Kommentar