Kompositionsworkshop mit Hans-Günther Allers in Bayreuth

Wie entsteht ein Musikstück und wie klingt dieses aus der Feder eines zeitgenössischen Komponisten? Die Städtische Musikschule Bayreuth lädt am Samstag/Sonntag, 24./25. Mai, in den Richard-Wagner-Saal zum Kompositionsworkshop mit Hans-Günther Allers ein. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersgruppen werden am Samstag, 24. Mai, im Rahmen von öffentlichen Unterrichtseinheiten von 11 bis 18 Uhr Werke von Allers für Klavier solo, Klavier vierhändig und Blockflöte gemeinsam mit dem Komponisten erarbeiten und Werkhintergründe erkunden. Die Ergebnisse, darunter die vom Klavierduo Saulich/Genari vorgetragene Uraufführung des „Rondo kurioso“, werden am Sonntag, 25. Mai, um 17 Uhr, im Richard-Wagner-Saal in einem Gesprächskonzert mit dem Komponisten zu hören sein.

Hans-Günther Allers, 1935 in Hamburg geboren, studierte Klavier und Komposition in Trossingen und Hamburg. Seine mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Kompositionen umfassen Werke für unterschiedliche Instrumente und Formationen und reichen von Anfängerliteratur bis hin zu anspruchsvoller Konzertliteratur für Profimusiker.