Erfah­re­ner Dritt­li­ga­spie­ler für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010

Vom SC Gos­lar kommt im Som­mer Ben­ja­min Kauffmann

Fuß­ball Regio­nal­li­gist FC Ein­tracht Bam­berg 2010 hat für die neue Sai­son Ben­ja­min Kauffmann vom Nord-Regio­nal­li­gi­sten SC Gos­lar unter Ver­trag genom­men. Der 25-jäh­ri­ge gebür­ti­ge Ingol­städ­ter hat beim FCE einen Zwei­jah­res­ver­trag unter­schrie­ben und ist im Mit­tel­feld viel­sei­tig ein­setz­bar. Kauffmann bestritt von 2011 bis 2013 für den SV Babels­berg 59 Dritt­li­ga­spie­le, zudem lief er für den FC Ingol­stadt ein­mal in der zwei­ten Bun­des­li­ga auf. Mathi­as Zeck, Erster Vor­sit­zen­der des FC Ein­tracht Bam­berg, sieht daher in Kauffmann „einen erfah­re­nen und gut aus­ge­bil­de­ten Spie­ler, der höher­klas­sig aktiv war und uns daher wei­ter­hel­fen wird. Schließ­lich ver­su­chen wir ja, unse­ren Kader punk­tu­ell zu ver­bes­sern. Dies auch vor dem Hin­ter­grund, dass wir bei der Ana­ly­se der lau­fen­den Sai­son für unser Mit­tel­feld Hand­lungs­be­darf sehen“. Die Ver­pflich­tung Kauf­manns war auch einem glück­li­chen Umstand zu ver­dan­ken, so Zeck wei­ter, denn „Ben­ja­min wird ab Herbst an der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bam­berg ein Stu­di­um auf­neh­men. Dies hat uns natür­lich in die Kar­ten gespielt“. Kauffmann sel­ber freut sich schon heu­te auf den FC Ein­tracht, auf die Stadt und auf sei­ne neue sport­li­che Her­aus­for­de­rung: „Bam­berg ist mitt­ler­wei­le ein eta­blier­ter Regio­nal­li­gist mit einer tol­len Infra­struk­tur. Das Pro­jekt FC Ein­tracht Bam­berg hat mich über­zeugt, dort ist etwas am ent­ste­hen. So bin ich glück­lich, dass ich Teil die­ses Pro­jekts sein kann. Die Gesprä­che mit Mathi­as Zeck waren neben mei­nem künf­ti­gen Stu­di­um in Bam­berg letzt­end­lich aus­schlag­ge­bend und haben mich über­zeugt, in Bam­berg mit­zu­hel­fen, etwas aufzubauen“.

Schreibe einen Kommentar