Bamberger FDP unterstützt parteiübergreifenden Antrag zum Erhalt des Kunstraums Kesselhaus

Der neu gewählte FDP-Stadtrat Martin Pöhner spricht sich dafür aus, die für die Sanierung des „Kunstraums Kesselhaus“ notwendigen 155.000 EUR im Rahmen des Haushalts 2014 bereitzustellen. „Das ehem. Kesselhaus am Leinritt ist ideal geeignet, in den nächsten Jahren als temporärer Ausstellungsort für moderne Kunst zu dienen“, meint Pöhner. Im Vergleich zu vielen anderen Projekten sei dies für einen vergleichsweise günstigen Betrag möglich. „Diese Chance sollte jetzt genutzt werden. Zudem wird dadurch das Gebäude erhalten.“ Daher unterstützt der FDP-Stadtrat den entsprechenden parteiübergreifenden Antrag aus der Mitte des Stadtrats, der voraussichtlich in der nächsten Stadtratssitzung am 28. Mai zu behandeln sein wird.

Pöhner spricht sich außerdem dafür aus, auch der bildenden Kunst neben der Förderung der Musik (Bamberger Symphoniker) und des Theaters in Bamberg künftig einen hohen Stellenwert einzuräumen. „Das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder der Initiative Kunstraum Kesselhaus ist in diesem Zusammenhang sehr wertvoll und verdient mehr Anerkennung“, so Pöhner. Mit der Unterstützung für die Sanierung des Kunstraums Kesselhaus noch im Jahr 2014 will der FDP-Stadtrat auch eines der Wahlversprechen der Liberalen einlösen. In ihrem Wahlprogramm zur Stadtratswahl hatten die Liberalen eine feste Etablierung des Kunstraums Kesselhaus für moderne Kunst in den nächsten Jahren versprochen.