Kir­cheh­ren­bach: Ein­bre­cher spren­gen Supermarkttresor

Symbolbild Polizei

KIR­CHEH­REN­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Mit bra­chia­ler Gewalt gin­gen Unbe­kann­te in den Mor­gen­stun­den des Frei­ta­ges bei einem Ein­bruch in einer Super­markt­fi­lia­le vor. Dabei erbeu­te­ten die Täter einen nied­ri­gen, fünf­stel­li­gen Bar­geld­be­trag und konn­ten uner­kannt flüch­ten. Die Kri­po Bam­berg sucht Zeugen.

Nur kur­ze Zeit nach­dem die Alarm­an­la­ge des Super­mark­tes, gegen 1 Uhr, aus­ge­löst hat­te, tra­fen bereits meh­re­re Strei­fen­wa­gen­be­sat­zun­gen bei dem Geschäft in der Pretz­fel­der Stra­ße ein. Den­noch gelang den Ein­bre­chern vor­her die Flucht, eine Fahn­dung nach ihnen ver­lief bis­lang ohne Ergeb­nis. Nach ersten Erkennt­nis­sen der Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats waren die Unbe­kann­ten über ein gewalt­sam geöff­ne­tes Fen­ster in den Markt ein­ge­drun­gen und hat­ten meh­re­re Türen auf­ge­bro­chen um in die Büro­räu­me zu gelan­gen. Ihr Ziel war offen­sicht­lich der dort auf­be­wahr­te Tre­sor. Bei der Spu­ren­si­che­rung stell­ten die Spe­zia­li­sten der Kri­po Bam­berg in Zusam­men­ar­beit mit Beam­ten des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes fest, dass die Ein­bre­cher den Tre­sor mit­tels eines ent­zün­de­ten Gas­ge­mi­sches auf­ge­sprengt hat­ten. Mit dem dar­in befind­li­chen Bar­geld gelang es den Tätern gleich dar­auf zu flüch­ten. Sie hin­ter­lie­ßen eine Sach­scha­den von zir­ka 5.000 Euro.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe:

  • Wer hat am Frei­tag­mor­gen, gegen 1 Uhr, Wahr­neh­mun­gen im Bereich des Super­mark­tes in der Pretz­fel­der Stra­ße gemacht?
  • Wem sind in die­sem Bereich ver­däch­ti­ge Per­so­nen und / oder Fahr­zeu­ge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem Ein­bruch oder der Spren­gung des Tre­so­res ste­hen könnten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar