Anti­ke Göt­ter im Bam­ber­ger Stadt­bild: Zwei­te Kin­der-Uni-Vor­le­sung star­tet am 17. Mai

Symbolbild Bildung

Wie kam eigent­lich der Gabel­mann auf den Grü­nen Markt? Was hat er mit den grie­chi­schen und römi­schen Göt­tern zu tun? Und gibt es auch an ande­ren Orten in Bam­berg anti­ke Götterfiguren?

Mit die­sen und wei­te­ren Fra­gen beschäf­tigt sich die zwei­te Kin­der-Uni-Vor­le­sung, die am 17. Mai statt­fin­det. Unter dem Titel “Wer ist eigent­lich der Gabel­mann?” geben die klas­si­schen Phi­lo­lo­gen Prof. Dr. Sabi­ne Vogt und Johan­nes Zenk inter­es­sier­ten Kin­dern Ein­blicke in die anti­ke Mytho­lo­gie und die Stadt­ge­schich­te Bambergs.

Die Vor­le­sung fin­det im Hör­saal U5/00.24, An der Uni­ver­si­tät 5 in der Bam­ber­ger Innen­stadt von 11–12 Uhr statt. Für die­se Vor­le­sung kön­nen sich noch neu­gie­ri­ge Schü­le­rin­nen und Schü­ler zwi­schen 9 und 12 Jah­ren anmelden!

Die Anmel­dung erfolgt unter auf den Sei­ten des Frän­ki­schen Tags unter www​.infran​ken​.de/​k​i​n​d​e​r​-​u​ni/
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www​.uni​-bam​berg​.de/​e​v​e​n​t​s​/​k​i​n​d​e​r​uni

Schreibe einen Kommentar