Gemüsekampf in der Bamberger Fußgängerzone

Aktion der Grünen macht gegen TTIP und für die Europawahl mobil

Allzu viel merkt man noch nicht vom Europawahlkampf in Bamberg. Aber spätestens am Nachmittag des 14. Mai werden PassantInnen in der Innenstadt mit einer Aktion der Grünen Jugend konfrontiert. Wer sich plötzlich aufgefordert sieht, eine durch die Fußgängerzone rennende Öko-Karotte gegen die Verfolgung eines aggressiven Gen-Maiskolbens zu verteidigen, der möge sich deshalb nicht wundern.

Mit ihrer quirligen Polit-Aktion wollen die Grünen drastisch darstellen, welche Folgen das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA bald haben könnte. “Bei dem geplanten Handelsabkommen bleiben vor allem Demokratie, Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und die Kontrolle der Finanzmärkte auf der Strecke“, so die Grünen, deren EU-Wahlprogramm sich klar gegen das Abkommen ausspricht. Beim Info-Stand am Maxplatz können sich Interessierte über die Hintergründe informieren.