Info­abend bei der SPD-Stadt­teil­grup­pe Buckenhofen

MdB Andre­as Schwarz berich­tet: SPD ist Motor nach 100 Tagen Koalition

MdB Andreas Schwarz berichtet

MdB Andre­as Schwarz berichtet

Info­abend bei der SPD-Stadt­teil­grup­pe Bucken­ho­fen: Andre­as Schwarz berich­te­te auf Ein­la­dung der Stadt­teil­grup­pen­spre­cher Ste­fan Rüger und Rei­ner Bütt­ner über die ersten Mona­te als Abge­ord­ne­ter und ins­be­son­de­re über sei­nen Arbeits­all­tag in Berlin.

„Die ersten 100 Tage Gro­ße Koali­ti­on sind vor­über und eines ist klar: Die SPD ist der Motor die­ser Koali­ti­on“, so der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te. „Inner­halb von sie­ben Sit­zungs­wo­chen sind wich­ti­ge Geset­zes­ent­wür­fe vor­ge­legt wor­den: das Ren­ten­pa­ket, das Erneu­er­ba­re-Ener­gien-Gesetz (EEG), das Tarif­pa­ket mit dem Min­dest­lohn sowie der Haushalt.“

Von zen­tra­ler Bedeu­tung sei sicher­lich der Haus­halt, äußer­te sich Andre­as Schwarz wei­ter. Er sei Grund­la­ge für die Arbeit der Regie­rung und siche­re die Zukunft unse­res Lan­des. „Anfang April wur­de auch das Ren­ten­pa­ket in einer ersten Lesung im Bun­des­tag dis­ku­tiert. Es ist das erste gro­ße Geset­zes­vor­ha­ben der Koali­ti­on“, so Andre­as Schwarz. Ver­si­cher­te, die min­de­stens 45 Jah­re gear­bei­tet haben, sol­len ab 1. Juli 2014 abschlags­frei frü­her in Ren­te gehen kön­nen. „Das ist nur gerecht. Das Ren­ten­pa­ket ist kein Geschenk, son­dern die Men­schen haben es sich durch ihre Lei­stung ver­dient“, beton­te der Bundestagsabgeordnete.

Ein reges Gespräch ent­wickel­te sich anschlie­ßend unter ande­rem zur Frist zum Ren­ten­be­zug ab 45 Bei­trags­jah­ren sowie zur geplan­ten EEG-Reform.

Schreibe einen Kommentar