Schnapp­schuss bringt Dro­gen­er­mitt­ler auf die Spur

Symbolbild Polizei

BAY­REUTH. Durch selbst gefer­tig­te Fotos mach­te ein 28-jäh­ri­ger Bay­reu­ther Dro­gen­züch­ter auf sich auf­merk­sam. Die Ermitt­ler der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth konn­ten bei dem Mann meh­re­re Pflan­zen sicherstellen.

Im Rah­men ande­rer Ermitt­lun­gen ent­deck­ten die Poli­zi­sten auf dem Lap­top des dama­li­gen Beschul­dig­ten Fotos von einem unbe­kann­ten Mann und selbst­ge­zo­ge­nen, manns­ho­hen Can­na­bis­pflan­zen. Inten­si­ve Ermitt­lun­gen der Kri­po Bay­reuth führ­ten schließ­lich zur Iden­ti­fi­zie­rung des Bayreuthers.

Bei der Woh­nungs­durch­su­chung in der letz­ten April­wo­che fan­den die Kri­mi­nal­be­am­ten noch sechs Mari­hua­napflan­zen und stell­ten die­se sicher. Der Bay­reu­ther muss sich nun wegen Anbau von Betäu­bungs­mit­teln straf­recht­lich verantworten.

Schreibe einen Kommentar