83 Genuss­bot­schaf­ter für Oberfranken

Die Absol­ven­ten haben den sechs­tä­gi­gen Lehr­gang durch­lau­fen und wer­den ab sofort an der Schnitt­stel­le von Kuli­na­rik und Tou­ris­mus die Spe­zia­li­tä­ten­viel­falt und die Spe­zia­li­tä­ten­an­bie­ter in der Regi­on bewerben

Auch die Teilnehmer des zweiten Lehrgangs zum oberfränkischen Genussbotschafter konnten jetzt stolz ihre Zertifikate stolz hoch halten. Bild: Martin Bursch

Auch die Teil­neh­mer des zwei­ten Lehr­gangs zum ober­frän­ki­schen Genuss­bot­schaf­ter konn­ten jetzt stolz ihre Zer­ti­fi­ka­te stolz hoch hal­ten. Bild: Mar­tin Bursch

Der Ver­ein Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken und die Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken haben am 30. April zum zwei­ten Mal 43 Absol­ven­ten des von der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken und der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken neu geschaf­fe­nen Lehr­gangs „Genuss­bot­schaf­ter“ ihre Zer­ti­fi­ka­te über­ge­ben. Die Absol­ven­ten haben vom 1. bis 3. April und vom 28. bis 30. April den sechs­tä­gi­gen Lehr­gang durch­lau­fen und wer­den ab sofort an der Schnitt­stel­le von Kuli­na­rik und Tou­ris­mus die Spe­zia­li­tä­ten­viel­falt und die Spe­zia­li­tä­ten­an­bie­ter in der Regi­on bewer­ben. Sie ken­nen die Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken und wer­den dazu indi­vi­du­el­le Erleb­nis­se rund um das The­ma Genuss ent­wickeln und anbie­ten, wie Verkostungs- und Sen­so­rik­an­ge­bo­te, Betriebs­be­sich­ti­gun­gen, beson­de­re Cate­rings an beson­de­ren Stand­or­ten, Mit­mach­ak­tio­nen, Koch­kur­se, bis hin zu Genuss­tou­ren, Stadt- und Land­schafts­füh­run­gen mit Genuss­erleb­nis­senn oder die Betreu­ung von Busreisenden.

Am 30. April stel­len die neu­en Genuss­bot­schaf­ter ver­schie­de­ne Ideen und Kon­zep­te für ihre kuli­na­ri­schen Erleb­nis­se vor. Anschlie­ßend fin­det die Zer­ti­fi­kats­über­ga­be an die Lehr­gangs­teil­neh­mer statt, die ab sofort wich­ti­ge Mul­ti­pli­ka­to­ren der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken sind. Die Genuss­bot­schaf­ter kom­men aus allen Land­krei­sen Ober­fran­kens. Im März haben die ersten 40 Genuss­bot­schaf­ter die­sen Lehr­gang absol­viert und am 26. März ihre Zer­ti­fi­ka­te erhalten.

Zum Hin­ter­grund:

Ober­fran­ken ist eine Genuss­re­gi­on. Nicht nur wegen der höch­sten Brauereien‑, Bäcke­rei­en- und Metz­ge­rei­en­dich­te der Welt. Auch wegen der viel­sei­ti­gen Land­wirt­schaft und Gastro­no­mie und natür­lich vor allem wegen vie­len regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten, die noch hand­werk­lich und in hoher Qua­li­tät her­ge­stellt wer­den. Vor ein paar Jah­ren war das in Ober­fran­ken kaum bekannt. Ent­deckt und bekannt gemacht hat das der Ver­ein Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken, der vor 6 Jah­ren gegrün­det wor­den ist, mit einer Viel­zahl von Pro­jek­ten und Aktio­nen wie Genuss­fe­sten, beson­de­ren Cate­rings oder Events wie dem Frän­ki­schen Brat­wurst­gip­fel in Peg­nitz. Vor allem hat der Ver­ein in den letz­ten Jah­ren dafür gesorgt, dass das kuli­na­ri­sche Erbe Ober­fran­kens erst­mals voll­stän­dig erforscht, erfasst, beschrie­ben und pro­fes­sio­nell foto­gra­fiert wor­den ist, so der Kulm­ba­cher Land­rat Klaus- Peter Söll­ner, 1. Vor­sit­zen­der des Ver­eins Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken. Neben der Spe­zia­li­tä­ten­da­ten­bank – ins­ge­samt wur­den 316 regio­na­le Spe­zia­li­tä­ten und Gerich­te erfasst – der Dar­stel­lung der Beson­der­hei­ten der ver­schie­de­nen Lebens­mit­tel­be­rei­che Ober­fran­kens (Gastro­no­mie, Land­wirt­schaft, Bäcker­hand­werk etc. in Ober­fran­ken) wur­de im ver­gan­ge­nen Jahr die Inter­net- Daten­bank „Genuss­re­gi­on erle­ben“ frei geschal­tet. Dort ist aktu­ell eine Samm­lung von knapp 200 ein­drucks­vol­ler Tou­ren und Erleb­nis­mög­lich­kei­ten quer durch Ober­fran­ken zusam­men­ge­stellt, in der die schön­sten Orte, phan­ta­sti­sche Land­schaf­ten, geheim­nis­vol­le Plät­ze und impo­san­te Natur­wun­der Ober­fran­kens, ver­bun­den mit vie­len Hin­wei­sen auf kuli­na­ri­sche Über­ra­schun­gen, attrak­ti­ve Ein­kehr­mög­lich­kei­ten und span­nen­de Mit­mach­ak­tio­nen beschrei­ben. Ob für den ver­wöhn­ten Gau­men, für Lieb­ha­ber der herz­haf­ten oder leich­ten Genüs­se, ob Süßes zum Kaf­fee, Def­ti­ges zur Brot­zeit, Bie­ri­ges in gesel­li­ger Run­de oder Fei­nes zu beson­de­ren Anläs­sen – für die mei­sten sind die dort beschrie­be­nen Genuss- Erleb­nis­se wohl noch unbe­kannt. Wie­der eine neue Sei­te Oberfrankens.

Die­se umfas­sen­den Recher­chen, auch die Ent­wick­lung und Durch­füh­rung des Lehr­gangs Genuss­bot­schaf­ter, wur­den über ein LEA­DER- För­der­pro­gramm und die Ober­fran­ken­stif­tung geför­dert. Trä­ger des Pro­jekts sind die Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, der Ver­ein Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken und die neun ober­frän­ki­schen LEA­DER- Aktionsgruppen.

Schreibe einen Kommentar