Reit­club Burg Feu­er­stein – geglück­ter Umzug nach Erlangen

RC star­tet Akti­vi­tä­ten in Kos­bach – Ära in Eber­mann­stadt zu Ende

Ein gro­ßes Stück Arbeit kön­nen die Ver­ant­wort­li­chen des RC Burg Feu­er­stein (Eber­mann­stadt) als abge­schlos­sen betrach­ten. Der Reit­club zog mit Ross und Rei­ter nach Erlan­gen und koope­riert sport­lich fort­an mit dem dort ansäs­si­gen RC Erlangen-Kosbach.

Reitanlage in Kosbach

Reit­an­la­ge in Kosbach

Die Suche nach einer Wir­kungs­stät­te hat­te sich län­ger hin­ge­zo­gen als beab­sich­tigt, jedoch woll­te 1. Vor­sit­zen­de Jut­ta Schmitt und ihr Team nicht zu vor­ei­lig ent­schei­den, um die Wei­chen des Reit­clubs län­ger­fri­stig zu stel­len. Dies scheint nun mit den Rei­te­rin­nen und Rei­tern aus Erlan­gen gelun­gen zu sein und man darf es durch­aus als eine glück­li­che Fügung bezeich­nen. Die Erfah­run­gen, die die Feu­er­stei­ner als Ver­an­stal­ter von Vier­kampf-Tur­nie­ren (Dres­sur, Spring­rei­ten, Lau­fen und Schwim­men) mit­brin­gen, ist eine sport­li­che Berei­che­rung für den RC Erlan­gen, die sich her­vor­ra­gend ein­fügt und sehr begrüßt wird. Zudem erteilt RC Jugend- und Sport­war­tin Ursu­la Augu­stin seit eini­gen Wochen Reit­un­ter­richt und bringt ihrer­seits ihre lang­jäh­ri­ge Erfah­rung im Aus­bil­den von Reit­schü­ler-Innen und Pfer­den ein. Die Feu­er­stei­ner konn­ten ihrer­seits ihren kom­plet­ten Pfer­de­be­stand unter­brin­gen und rei­ten zukünf­tig auf einer sehr gepfleg­ten Reitanlage.

Der Umzug des Reit­ver­eins war nicht so ein­fach zu bewerk­stel­li­gen, weil man u.a. fest instal­lier­te Tei­le der Reit­an­la­ge mit­neh­men woll­te und damit einen zusätz­li­chen erheb­li­chen Auf­wand betrei­ben muß­te. Aber die Erlan­ger Kol­le­gen hal­fen erfreu­li­cher­wei­se flei­ßig mit und hie­ßen beim Ein­zug die Reit­kol­le­gen aus Ober­fran­ken „Herz­lich Will­kom­men“. Um sich bes­ser ken­nen zu ler­nen, wur­de bereits auch der erste Grill­nach­mit­tag abgehalten.

Die bei­den füh­ren­den Köp­fe des RC Burg Feu­er­steins sind neu­er­dings fest in den Frän­ki­schen Reit­ver­band inte­griert. Ursu­la Augu­stin wird die zukünf­ti­ge Vier­kampf­be­auf­trag­te des Bezirks Ober­fran­ken und wird sich um die Talent­sich­tung küm­mern. Jut­ta Schmitt ist einer der drei Ansprech­part­ner im Bezirk Ober­fran­ken, die den Frän­ki­schen Reit­ver­band im All­ge­mei­nen vertreten.

Kein Reit­be­trieb mehr auf dem Feuerstein

Mit dem Umzug endet eine 10jährige Ära auf dem Gelän­de der Burg Feu­er­stein. Die Mög­lich­keit, rei­ten zu kön­nen, bei­spiels­wei­se in den Som­mer­fe­ri­en, wird es auf län­ge­re Sicht nicht mehr geben. Das fin­den die RC Ver­ant­wort­li­chen trotz­dem bedau­er­lich, weil Pfer­de bei – zumeist weib­li­chen – Kin­dern und Jugend­li­chen, jedes­mal leuch­ten­de Augen her­vor­rie­fen. Das ist nun Ver­gan­gen­heit und für den Reit­club ein abge­schlos­se­nes Kapitel.

Die Akti­ven des RC Burg Feu­er­steins sind mitt­ler­wei­le wie­der voll in der Tur­nier­sai­son ein­ge­stie­gen. Beim Oster-Reit­tur­nier in Neustadt/​Aisch zeig­te Cla­ra Augu­stin auf Orlan­do eine beacht­li­che Lei­stung. Zwei erste Plät­ze im Rei­ter-Wett­be­werb (Note 8,5) und Spring­rei­ter­wett­be­werb (Note 8,0), einen zwei­ten Platz in der Dres­sur (Note 8,2), sowie ein drit­ter Platz im Stil­sprin­gen (Note 7,8) zei­gen, daß Cla­ra sich sehr gut in Kos­bach ein­ge­lebt hat.

Mit dem Anschluß an den RC Erlan­gen ver­spre­chen sich bei­de Reit­clubs Syn­er­gien und sehen sich sport­lich gerü­stet für die Zukunft.

Der Ver­ein zählt 45 Mitglieder.

Schreibe einen Kommentar