Scha­dens­träch­ti­ger Ein­bruch in Ein­fa­mi­li­en­haus

Höchstadt a.d. Aisch (ots) – Bis­lang Unbe­kann­te bra­chen am Don­ners­tag (24.04.2014) in ein Ein­fa­mi­li­en­haus in Höchstadt a.d. Aisch (Lkr. Erlan­gen-Höchstadt) ein und erbeu­te­ten Bar­geld und Schmuck im fünf­stel­li­gen Bereich. Dabei rich­te­ten sie erheb­li­chen Sach­scha­den in noch unbe­kann­ter Höhe an.

Wäh­rend die Eltern sich noch im Urlaub befin­den, ver­ließ der Sohn Don­ners­tag­nach­mit­tag kurz vor 14:00 Uhr das Haus Am Wein­garts­gra­ben. Als er gegen 01:15 Uhr zurück­kehr­te, fand er das Haus ver­wü­stet vor. Offen­sicht­lich waren die Täter über ein Fen­ster in das Haus ein­ge­drun­gen, durch­wühl­ten sämt­li­che Zim­mer und öff­ne­ten gewalt­sam ver­schie­den­ste Behält­nis­se.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken kam zur Spu­ren­si­che­rung vor Ort. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Erlan­ger Kri­mi­nal­po­li­zei hat die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet Zeu­gen, sich unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 mit dem Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken in Ver­bin­dung zu set­zen.

Schreibe einen Kommentar