Der amtie­ren­de Baye­ri­sche Ama­teur­mei­ster kommt: FV Iller­tis­sen zu Gast im Bam­ber­ger Fuchsparkstadion

FCE noch sieg­los gegen die Gäste

Der 32. Spiel­tag der Fuß­ball-Regio­nal­li­ga Bay­ern sieht für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 ein Heim­spiel vor. Am kom­men­den Sams­tag (19. April, 14.00 Uhr, Fuchs­park­sta­di­on) erwar­tet der FCE den FV Iller­tis­sen. Bereits um 11.00 Uhr trifft im Vor­spiel die U19 Mann­schaft des FC Ein­tracht Bam­berg 2010 in einem Punkt­spiel der Bezirks­ober­li­ga Ober­fran­ken auf den FC Tirschenreuth.

Mit dem FV Iller­tis­sen kommt der amtie­ren­de Baye­ri­sche Ama­teur­mei­ster nach Bam­berg. Und wie schon im ver­gan­ge­nen Jahr spielt der FV auch in die­ser Sai­son wie­der vor­ne mit. Der­zeit ist Iller­tis­sen als Tabel­len­zwei­ter „Bay­ern- Jäger“ Num­mer eins, mit vier Punk­ten weni­ger als die Talent­schmie­de des deut­schen Rekord­mei­sters FC Bay­ern Mün­chen II liegt Iller­tis­sen auf Platz zwei. Trotz des guten Abschnei­dens in die­ser Sai­son: für die drit­te Liga hat sich der Ver­ein aus Schwa­ben nicht bewor­ben. In sei­nem letz­ten Spiel, zu Hau­se gegen Vik­to­ria Aschaf­fen­burg, ließ der FV Iller­tis­sen nichts anbren­nen und gewann deut­lich mit 4:1. Damit kam die Mann­schaft wie­der in die Erfolgs­spur zurück, unter­lag der FV doch in sei­nem letz­ten Aus­wärts­spiel dem TSV Buch­bach. Ins­ge­samt hol­te Iller­tis­sen – der Ort liegt zwi­schen Ulm und Mem­min­gen an der Auto­bahn A 7 und hat ca. 17.000 Ein­woh­ner – aus den letz­ten fünf Spie­len zwei Sie­ge. Bester Tor­schüt­ze der Gäste ist Vita­lij Lux, der 25 Jäh­ri­ge traf bis­her 18 mal.

Der FC Ein­tracht Bam­berg hat der­zeit 40 Punk­te auf dem Kon­to und steht im Tabel­len­mit­tel­feld. Von der uner­war­te­ten Heim­nie­der­la­ge gegen den bis dahin noch sieg­lo­sen TSV Rain (2:3) vor zwei Wochen zeig­ten sich die FCE Fuß­bal­ler gut erholt. Am ver­gan­ge­nen Spiel­tag lagen die Bam­ber­ger beim SV Seli­gen­por­ten nach 20 Minu­ten mit 0:2 zurück, nach Toren von Nico­las Gört­ler und Ste­fan Reck stand es nach gut 60 Minu­ten 2:2 und der FCE war dann dem Sieg­tref­fer näher als Seli­gen­por­ten: „Wir haben eher zwei Punk­te ver­schenkt, als einen gewon­nen“, trau­ert FCE Chef­trai­ner Hans Jür­gen Hei­den­reich auch fünf Tage spä­ter einem mög­li­chen Sieg noch nach. „Wir haben es uns, wie­der mal, sel­ber schwer gemacht. Wenn man im Abwehr­ver­hal­ten Feh­ler macht, dann wird das bestraft. So ist es halt in die­ser Liga. Aber zum Glück geht es auch anders­rum, auch wir haben schon Pat­zer der Geg­nern zu Toren genutzt“, ergänzt der Thüng­fel­der. Und damit ist auch klar, was auf sei­ne Mann­schaft am Sams­tag zukommt. „Iller­tis­sen ist eine abso­lu­te Spit­zen­mann­schaft, die einen guten Fuß­ball anbie­tet und tech­nisch top ist. Daher ist es beson­ders wich­tig, ein­fa­che Feh­ler nicht zu machen. So wie in Seli­gen­por­ten vor dem 0:1 und 0:2 darf unse­re Abwehr nicht agie­ren. Und vor dem 0:2 hat­te Seli­gen­por­ten ja auch eine Chan­ce, nach einem Feh­ler. Aber Mario Aller ist ein sehr guter Tor­wart und hat klas­se reagiert. An den Gegen­tref­fern war er abso­lut unschul­dig“, lobt Hei­den­reich sei­nen Schluss­mann und schreibt sei­nen Abwehr­spie­lern vor dem Duell gegen den Tabel­len­zwei­ten bes­se­res agie­ren vor dem eige­nen Tor ins Stamm­buch. Und pas­send zum Oster­wo­chen­en­de möch­te sich der FC Ein­tracht Bam­berg ein Oster­ge­schenk machen: „Wir wol­len end­lich den ersten Sieg gegen den FV Iller­tis­sen ein­fah­ren, denn ein Drei­er ist uns bis­her gegen den FV noch nicht gelun­gen“, hofft FCE Vor­sit­zen­der Mathi­as Zeck auf ein Ende der Serie.

Kar­ten für das Spiel gibt es in den Vor­ver­kaufs­stel­len in Bam­berg (FT-Geschäfts­stel­len, Ball­erz World in der Luit­pold­stra­ße, bvd in der Lan­gen Stra­ße, Kar­ten­ki­osk in der bro­se ARE­NA an der Forch­hei­mer Stra­ße), in Annetts Rei­se­bü­ro im Holz­wurm in Hirschaid (Luit­pold­stra­ße 16) sowie in Forch­heim beim H & E Ticket­ser­vice (Para­de­platz 6). Sie kön­nen auch online unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de oder www​.etix​.com bestellt wer­den, zudem haben die Tages­kas­sen am Sta­di­on geöffnet.

Einen Bericht zum Spiel sowie alle Tore und Höhe­punk­te des Spiel­tags zeigt der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band im Inter­net unter www​.bfv​.de in sei­ner Sen­dung „BFV​.TV – Das Baye­ri­sche Fuß­ball­ma­ga­zin“ am Sonn­tag ab 20.00 Uhr. Die Auf­zeich­nung bleibt im BFV​.TV in der Rubrik „Fuß­ball­ma­ga­zin“ dau­er­haft abruf­bar Anrei­se: Das Fuchs­park­sta­di­on befin­det sich in der Pödel­dor­fer Stra­ße 182. Von außer­halb mit dem Auto Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die Auto­bahn A 73/​Ausfahrt Bam­berg Ost emp­foh­len. Von dort aus geht es Rich­tung Bam­berg. In Bam­berg befin­det sich das Sta­di­on nach ca. 300 Metern auf der lin­ken Sei­te. Park­plät­ze ste­hen am „Bam­ba­dos“ – neben dem Sta­di­on – zur Ver­fü­gung. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist das Fuchs­park­sta­di­on mit der Stadt­bus­li­nie 902 erreich­bar, sie star­tet am Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB, Stadt­mit­te) und führt über den Bahn­hof zum Sta­di­on (Aus­stieg Hal­te­stel­le „Sta­di­on“). Alter­na­tiv kann auch die Linie 920 genutzt wer­den, die­ser Bus star­tet eben­falls am ZOB und fährt über den Mari­en­platz zum Sta­di­on (Aus­stieg Hal­te­stel­le „Bam­ba­dos“). Mit der Bahn Anrei­sen­de fah­ren mit der Linie 902 vom Bahn­hof zum Fuchs­park­sta­di­on. Am Abend füh­ren die Lini­en 935 und 936 vom Sta­di­on zurück zum Bahn­hof und in die Innen­stadt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Bus­ver­kehr in Bam­berg gibt es im Inter­net unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de. Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg am Frei­tag in einer Woche (25. April, 19.30 Uhr) mit dem Spiel beim FC Mem­min­gen. Die rest­li­chen Heim­spie­le der Sai­son bestrei­tet der FCE gegen den SV Heim­stet­ten (9. Mai) und den TSV 1860 Mün­chen II (24. Mai). Für die­se Spie­le gibt es Kar­ten im Vor­ver­kauf und an den Tageskassen.

Gro­ßes Tur­nier für E‑Junioren im Juni – jetzt für Teil­nah­me bewerben

Eine Fuß­ball Welt­mei­ster­schaft der beson­de­ren Art ver­an­stal­tet die Medi­en­grup­pe Ober­fran­ken mit ihren Zei­tun­gen Frän­ki­scher Tag, Baye­ri­sche Rund­schau und Cobur­ger Tage­blatt zusam­men mit dem Fuß­ball Regio­nal­li­gi­sten FC Ein­tracht Bam­berg 2010 und dem Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­band am Sams­tag, den 7. Juni, in Bam­berg. Für Kin­der im Alter von acht bis zehn Jah­ren (E‑Junioren) fin­det ein über­re­gio­na­les Fuß­ball­tur­nier statt, bei dem der offi­zi­el­le Spiel­plan der Fuß­ball Welt­mei­ster­schaft von Kin­dern nach­ge­spielt wird. Bewer­ben kön­nen sich alle Fuß­ball­ver­ei­ne aus dem Ver­brei­tungs­ge­biet des Frän­ki­schen Tags, der Baye­ri­schen Rund­schau und des Cobur­ger Tage­blatts. Spiel­be­rech­tigt sind Kin­der im Alter von 8 bis 10 Jah­ren (E‑Junioren). Bewer­bun­gen sind ab per Inter­net unter www​.inFran​ken​.de/​m​i​n​iwm mög­lich, Bewer­bungs­schluss ist der 25. April 2014. Der Tur­nier­sie­ger gewinnt einen Tages­aus­flug in das Frei­zeit-Land Gei­sel­wind ein­schließ­lich 20 Ein­tritts­kar­ten samt Bus­trans­fer. Mathi­as Zeck, Erster Vor­sit­zen­der des FC Ein­tracht Bam­berg 2010, sieht in dem Tur­nier „eine tol­le Mög­lich­keit, einen gemein­sa­men Fuß­ball­tag zu ver­brin­gen. Die Zei­tungs­ma­cher haben mit die­ser Mini WM eine pfif­fi­ge Idee gehabt. Der FC Ein­tracht Bam­berg 2010, dem der Nach­wuchs beson­ders wich­tig ist, hat das Ange­bot, das Tur­nier der Medi­en­grup­pe Ober­fran­ken zu unter­stüt­zen, ger­ne ange­nom­men. Ich bin schon sehr gespannt, wer das Tur­nier gewinnt und wie die rich­ti­ge WM aus­geht. Ich glau­be, dass wir alle zusam­men einen schö­nen Tag anbie­ten, der für die Kin­der etwas beson­ders sein wird. Jetzt muss nur noch das Wet­ter mit­ma­chen“. Gespielt wird im Bam­ber­ger Fuchs­park­sta­di­on an der Pödel­dor­fer Stra­ße und im Jugend­sta­di­on, das in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Fuchs­park­sta­di­on liegt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um den Fuß­ball beim FC Ein­tracht Bam­berg 2010 bie­tet das Inter­net unter www.fc-eintracht- 2010​.de. Aktu­el­les aus der Regio­nal­li­ga Bay­ern kann auf der Home­page des Baye­ri­schen Fuß­ball Ver­ban­des (BFV) unter www​.bfv​.de ein­ge­se­hen werden.

Schreibe einen Kommentar