Film­vor­füh­rung in Forch­heim: „Leben mit der Ener­gie­wen­de 2 – 100% regenerativ“

Diens­tag, 29.April.2014 – 18:00 Uhr: Die Fort­set­zung des erfolg­rei­chen Kino­films „Leben mit der Energiewende“

„Leben mit der Ener­gie­wen­de – Der Kino­film“ begei­ster­te Hun­dert­tau­sen­de Zuschau­er. Ein Film, der für die Ener­gie­wen­de Mut machen soll­te und die Wider­stän­de dage­gen aufzeigte.

Nach den jüngst ver­öf­fent­lich­ten Berich­ten des Welt­kli­ma­rats (IPCC) steht noch ein Zeit­fen­ster von ca. 15 Jah­ren zur Ver­fü­gung, wäh­rend des­sen es noch mög­lich erscheint, die Über­hit­zung der Erde auf +2°C zu begren­zen. Dazu sind laut IPCC umge­hend ent­spre­chen­de Maß­nah­men erfor­der­lich. So müs­sen für die­ses Ziel z.B. fos­si­le Brenn­stof­fe ab sofort im Boden blei­ben und die gesam­te Ener­gie­ver­sor­gung muss auf eine CO2-freie Ener­gie­ge­win­nung umge­stellt werden.

Ob die­se Umstel­lung mög­lich ist und wie unse­re alter­na­ti­ve Ener­gie­ver­sor­gung zum Teil aus­se­hen könn­te, das zeigt die „Ener­gie- und Kli­ma-Alli­anz Forch­heim“ am Diens­tag, 29. April 2014 um 18.00 Uhr im Kino­Cen­ter in Forch­heim mit dem zwei­ten Film vom Frank Faren­ski „Leben mit der Ener­gie­wen­de 2“ (Infos zum Film sie­he bei­lie­gen­de Pres­se­infor­ma­ti­on des Regis­seurs). Mit­ver­an­stal­ter der Film­vor­füh­rung sind das Bio­En­er­gie­Dorf Wil­lers­dorf, der Bund Natur­schutz – Kreis­grup­pe Forch­heim, der Fach­be­reich Kli­ma und Ener­gie des Land­rats­am­tes Forch­heim, die Katho­li­sche Land­volks­hoch­schu­le Feu­er­stein, die Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt sowie die Bür­ger-für-Bür­ger-Ener­gie eG. Im Anschluss an den Film besteht Mög­lich­keit zur Dis­kus­si­on im Foy­er des KinoCenters.

Mit „Leben mit der Ener­gie­wen­de 2 – 100% rege­ne­ra­tiv“ geht es im Kino mit der Ener­gie­wen­de jetzt wei­ter. Die neue Bun­des­re­gie­rung betreibt die Ener­gie­wen­de nur noch als poli­ti­sche Kos­me­tik, die Lob­by der alten Ener­gie­wirt­schaft hat sich ein­mal mehr durch­ge­setzt. Doch unab­hän­gig von allen poli­ti­schen Wider­stän­den gestal­ten die Bür­ger sel­ber die Ener­gie­wen­de wei­ter. Denn es sind alle Instru­men­te da! Wir kön­nen uns heu­te und sofort mit gün­sti­ger, rege­ne­ra­ti­ver und damit umwelt­freund­li­cher Ener­gie ver­sor­gen. Das geht sogar zu 100%. Der neue Kino­film zeigt gegen alle Pro­pa­gan­da von Medi­en, Poli­tik und der kon­ser­va­ti­ven Ener­gie­wirt­schaft, dass eine Ver­sor­gung zu 100% mit rege­ne­ra­ti­ver Ener­gie mög­lich ist. Im ersten Teil zeigt der Film die poli­ti­schen Wider­stän­de gegen die Ener­gie­wen­de auf, im zwei­ten Teil wer­den Werk­zeu­ge prä­sen­tiert, mit wel­chen die Bür­ger und Unter­neh­men ihre eige­ne Ener­gie­wen­de gestal­ten können.

Der Film ver­sam­melt beein­drucken­de Per­sön­lich­kei­ten. Spe­zi­el­ler Gast im Film ist EU-Ener­gie­kom­mis­sar Gün­ther Oettin­ger. Mit dabei sind auch Clau­dia Kem­fert (DIW), Mar­tin-Richard Kri­stek (Care Ener­gy), Hol­ger Lau­de­ley (Lau­de­ley Betriebs­tech­nik), Kurt Kran­nich (Kran­nich Solar), Ulrich Jochim­sen, Frank Henn + Nico­le Höl­scher (Solar­world), Andre­as Pie­pen­brink (E3DC), Tho­mas Bos­se (Stadt­rat Nor­der­stedt) und vie­le mehr. Bis auf EU-Kom­mis­sar Oettin­ger zei­gen die­se Prot­ago­ni­sten auf, dass die Ener­gie­wen­de heu­te mög­lich ist. Und so macht auch die­ser Film Spaß, die Ener­gie­wen­de geht wei­ter! Trotz aller Widerstände!

Die Film­vor­füh­rung fin­det statt am Diens­tag, den 29.04.2014 um 18:00 Uhr im Kino­Cen­ter Forch­heim – Wie­sen­stra­ße 39, 91301 Forchheim.
Wei­te­re Infos unter: www​.ener​gie​wen​de​-der​film​.de

Leben mit der Ener­gie­wen­de 2 – 100% rege­ne­ra­tiv, Deutsch­land 2014, Far­be, 90 Minuten
Regie Frank Faren­ski, Kame­ra Felix Peschko

Schreibe einen Kommentar