Jusos Ober­fran­ken auf Lan­des­kon­fe­renz erfolgreich

Stefanie Gröger

Ste­fa­nie Gröger

Die Lan­des­kon­fe­renz der Jusos Bay­ern in Regens­burg lief für die Jusos Ober­fran­ken höchst erfolg­reich. Ste­fa­nie Grö­ger aus Kro­nach wur­de erneut zur stell­ver­tre­ten­den Lan­des­vor­sit­zen­den gewählt. Die 24-jäh­ri­ge Kran­ken­pfle­ge­rin bekam ein Ergeb­nis von 94 Pro­zent Zustim­mung. Auch inhalt­lich ist die Lan­des­kon­fe­renz für die ober­frän­ki­schen Jusos als Erfolg zu werten.

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de tra­fen sich in Regens­burg Jusos aus ganz Bay­ern zur Lan­des­kon­fe­renz. Mit dabei war natür­lich auch eine Dele­ga­ti­on der Jusos Ober­fran­ken. Ein Höhe­punkt der Kon­fe­renz waren die Vor­stands­wah­len, denn es gab einen Per­so­nal­vor­schlag mehr als freie Vor­stands­plät­ze. Die Jusos Ober­fran­ken schick­ten die bis­he­ri­ge stell­ver­tre­ten­de Lan­des­vor­sit­zen­de Ste­fa­nie Grö­ger aus Kro­nach erneut ins Ren­nen. Und das lief erfolg­reich. Die 24-jäh­ri­ge Kran­ken­pfle­ge­rin und Betriebs­rä­tin wur­de mit 95 von 101 Stim­men (94 Pro­zent) im Amt bestä­tigt. Für eine Jusos-Ver­samm­lung ist das ein her­vor­ra­gen­des Wahl­er­geb­nis. „Ich freue mich sehr über die­se gute Ergeb­nis,“ so Ste­fa­nie Grö­ger dazu.

Das Ergeb­nis zeigt, dass die Jusos nicht nur eine Zusam­men­kunft von stu­die­ren­den und stu­dier­ten sind. „Ich freue mich, dass unser Bezirks­ver­band durch eine ech­te Arbei­te­rin im Lan­des­vor­stand ver­tre­ten wird,“ bemerkt der Bezirks­vor­sit­zen­de der Jusos Ober­fran­ken Seba­sti­an Fischer. „Stef­fi Grö­ger weiß, wie sich poli­ti­sche Ent­schei­dun­gen auf das Arbeits­le­ben aus­wir­ken. Es ist eine tol­le Lei­stung, dass sie ihre spär­li­che Frei­zeit – trotz Schicht­ar­beit und Wochen­end­dien­ste für die Jusos opfert.“

Auch inhalt­lich war die Lan­des­kon­fe­renz ein Erfolg für die ober­frän­ki­schen Jusos. „Wir konn­ten die mei­sten unse­rer Beschluss­la­gen auch auf Lan­des­ebe­ne durch­set­zen,“ bemerkt Fischer dazu. Uns so konn­ten die elf ober­frän­ki­schen Dele­gier­ten am Sonn­tag Nach­mit­tag ihre Abrei­se mit einem sehr zufrie­de­nen Gefühl antreten.

Schreibe einen Kommentar