Film­ge­spräch “Ima­gi­ne” im Cine­plex Bayreuth

Wie kommt man als blin­der Mensch gut durch’s Leben? Neu mit der Metho­de der Echo­or­tung. Am Sonn­tag, 27. April um 19.30 Uhr lädt das Cine­plex zusam­men mit dem Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk zum näch­sten Film­ge­spräch dazu ein. In „Ima­gi­ne“ besitzt der blin­de Ian die beson­de­re Fähig­keit, per Echo­or­tung sei­ne Umwelt qua­si mit den Ohren zu „sehen“. Durch genau­es Zuhö­ren ori­en­tiert er sich mit Hil­fe von Schall­wel­len. Als Leh­rer die­ser Metho­de eröff­net er sei­nen jun­gen Pati­en­ten eine völ­lig neue Art, in der Welt zu sein. Sein Ziel ist es, die Gren­ze zwi­schen Sehen und Nicht­se­hen zu über­win­den. Doch das ist mit­un­ter nicht ungefährlich …

Die Film­ge­sprächs­part­ner, die anschlie­ßend im Kino­saal zur Ver­fü­gung ste­hen kom­men vom Bil­dungs­zen­trum für Blin­de und Seh­be­hin­der­te aus Nürn­berg. Sie alle haben viel­fäl­ti­ge Erfah­run­gen mit Blin­den und Seh­be­hin­der­ten und wer­den die Vor- und Nach­tei­le der Echo­or­tung beleuch­ten kön­nen und auch für wei­te­re Fra­gen rund um das The­ma Seh­be­hin­de­rung zur Ver­fü­gung ste­hen. Außer­dem wer­den sie eini­ge Hilfs­mit­tel für Men­schen mit Seh­be­hin­de­rung zum aus­pro­bie­ren dabei haben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter Tel. 0921/56 06 81 0 oder www​.ebw​-bay​reuth​.de und www​.bay​reuth​.cine​plex​.de.

Schreibe einen Kommentar