Stadt­ga­le­rie Bam­berg – Vil­la Des­sau­er: Füh­rung im Rah­men der Aus­stel­lung „Jüdi­sches in Bamberg“

Kultgegenstände zur Verwendung bei bestimmten Feiertagen, wie z.B. der "Seder-Teller" (im Vordergrund) zum Pessachfest. © Museen der Stadt Bamberg

Kult­ge­gen­stän­de zur Ver­wen­dung bei bestimm­ten Fei­er­ta­gen, wie z.B. der „Seder-Tel­ler“ (im Vor­der­grund) zum Pes­sach­fest. © Muse­en der Stadt Bamberg

Man muss die Feste fei­ern wie sie fallen…
Diens­tag, den 15. April 2014, 14 ‑15 Uhr

Von 14. bis 22. April ist Pes­sach – das Fest der Befrei­ung der Israe­li­ten aus Ägyp­ten. Weni­ge Geschich­ten aus den Büchern Mose sind im Abend­land heu­te noch ähn­lich prä­sent. Vie­le wei­te­re eben­so span­nen­de Bege­ben­hei­ten sind Grund­la­ge für Fei­ern und Gedenk­ta­ge wie Purim, Scha­wuot, Jom Kip­pur oder Cha­nuk­ka. „Man muss die Feste fei­ern wie sie fal­len“ gibt am 15. April um 14 Uhr einen Ein­blick in die rei­che Fest­kul­tur des Judentums.

4 € zzgl. Eintritt

MUSE­EN DER STADT BAMBERG
Stadt­ga­le­rie Bam­berg – Vil­la Dessauer
Hain­str. 4a, 96047 Bamberg
Tel. 0951.87 1861 (Kas­se), 0951.87 11 42 (Ver­wal­tung)
www​.muse​um​.bam​berg​.de museum@​stadet.​bamberg.​de
Diens­tag – Don­ners­tag 10 – 16 Uhr, Frei­tag bis Sonn­tag 12 – 18 Uhr

Schreibe einen Kommentar