Uni­ver­si­tät Bay­reuth: Forum ‚Medi­zin und Universität‘

Symbolbild Bildung

Bay­reuth ist Uni­ver­si­täts­stadt und Stand­ort der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH. Die Ver­an­stal­tungs­rei­he ‚Medi­zin und Uni­ver­si­tät‘ möch­te eine Platt­form bil­den für den Aus­tausch von For­schungs­er­geb­nis­sen und prak­ti­schen Erfah­run­gen im Umfeld von Bio­che­mie, Bio­ma­te­ria­li­en, Medi­zin und Struk­tur­bio­lo­gie. In der ersten Ver­an­stal­tung des Som­mer­se­me­sters wer­den in den Vor­trä­gen ‚NMR als Werk­zeug der medi­zi­ni­schen Dia­gno­stik‘ und ‚Prä­ana­ly­tik von Pro­ben für die kli­nisch-che­mi­sche Dia­gno­stik‘ zwei Aspek­te der medi­zi­ni­schen Dia­gno­stik erläu­tert und diskutiert.

Ein­ge­la­den zur Ver­an­stal­tung sind sowohl die Beschäf­tig­ten bei­der Ein­rich­tun­gen als auch die inter­es­sier­te Öffentlichkeit!

  • Ter­min: Mitt­woch, 16. April 2014
  • Zeit: 18 Uhr
  • Ort: Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth – SWO (Tagungs­raum), Uni­ver­si­täts­stra­ße 30, 95447 Bayreuth

Über eine völ­lig neue Metho­de der Dia­gno­stik mit Hil­fe der magne­ti­schen Kern­re­so­nanz (eng­lisch: nuclear magne­tic reso­nance, kurz NMR), die ja bereits als bild­ge­ben­des Ver­fah­ren in der Medi­zin ein­ge­setzt wird, berich­tet Prof. Dr. Ste­phan Schwar­zin­ger in sei­nem Vor­trag ‚NMR als Werk­zeug der medi­zi­ni­schen Dia­gno­stik‘. Der Wis­sen­schaft­ler ist Geschäfts­füh­rer der ALNu­Med GmbH (Appli­ka­ti­ons­la­bor für Nah­rungs­mit­tel- und Medi­zin­pro­duk­te) sowie Mit­glied des ‚For­schungs­zen­trums für Bio-Makro­mo­le­kü­le‘. Mit dem ‚For­schungs­zen­trum für Bio-Makro­mo­le­kü­le‘ besitzt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth eines der größ­ten Zen­tren für die NMR-Tech­nik weltweit.

Dr. Petra Lehn vom Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Regens­burg wird in ihrem Vor­trag ‚Prä­ana­ly­tik von Pro­ben für die kli­nisch-che­mi­sche Dia­gno­stik‘ die Wich­tig­keit und Schwie­rig­kei­ten der Prä­ana­ly­tik behan­deln. Prä­ana­ly­tik beinhal­tet die admi­ni­stra­ti­ven und prak­ti­schen Pro­zes­se der Gewin­nung und Auf­ar­bei­tung sowie der Lage­rung und des Trans­ports eines Unter­su­chungs­ma­te­ri­als vor der Durch­füh­rung der eigent­li­chen Unter­su­chung im Labor.

Schreibe einen Kommentar