DLRG-Kinder(garten)projekt: Sicher­heit am und im Wasser

Ertrinkungstod bei Kindern

Ertrin­kungs­tod bei Kindern

Die Zah­len geben Anlass zu größ­ter Besorg­nis: Nach – nur kurz unter­bro­che­nen – Jah­ren des Rück­gangs ist in 2013 die Zahl ertrun­ke­ner Klein‑, Vor- und Grund­schul­kin­der auf den dop­pel­ten Wert im Vor­jah­res­ver­gleich gestie­gen. Zwar ist dies noch immer der dritt­nied­rig­ste Wert seit Start des DLRG-Kinder(garten)projekts zur Jahr­tau­send­wen­de. Doch hin­ter jedem die­ser Kin­der steht ein zer­stör­tes Leben, eine trau­ma­ti­sier­te Familie.

Um so wich­ti­ger ist die vor­beu­gen­de Gefah­ren­auf­klä­rung ein­zu­stu­fen. Der DLRG-Kinder(garten)tag ver­mit­telt Kin­dern im Alter ab 5 Jah­ren spie­le­risch in alters­ge­rech­ter Form, wie sie Gefah­ren am und im Was­ser erken­nen, Risi­ken ver­mei­den und im Not­fall rich­tig reagie­ren. Noch hat der DLRG-Orts­ver­band Bam­berg – Gaustadt eini­ge Ter­mi­ne frei. Ein­rich­tun­gen der Kin­der­be­treu­ung in Stadt und Land­kreis Bam­berg sowie angren­zen­den Berei­chen, die inter­es­siert sind, wen­den sich an Kindergartenprojekt@​Bamberg-​Gaustadt.​DLRG.​de.

Da das Enga­ge­ment ehren­amt­lich erfolgt und mit der eige­nen Berufs­tä­tig­keit abge­stimmt wer­den muss, ist eine Ter­min­zu­sa­ge erst nach Rück­spra­che mög­lich. Dank der Unter­stüt­zung durch den NIVEA-Her­stel­ler Bei­ers­dorf ent­ste­hen den Ein­rich­tun­gen kei­ne Kosten. Die erfor­der­li­che orga­ni­sa­to­ri­sche Unter­stüt­zung für die knapp zwei­stün­di­ge Ver­an­stal­tung erfolgt nach Absprache.

Schreibe einen Kommentar