Reckendorf: Holzschuppen brannte vollständig nieder

RECKENDORF, LKR. BAMBERG. Rund 15.000 Euro Schaden entstand am Dienstagnachmittag bei dem Brand eines Holzschuppens im Bereich des Kapellenweges westlich von Reckendorf. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Aktuell wird von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen.

Als zwei Spaziergänger den Brand gegen 16.30 Uhr entdeckten, hatten sich die Flammen schon derart in der Scheune ausgebreitet, dass das Gebäude nicht mehr zu retten war. Auch die im Inneren gelagerten, landwirtschaftlichen Geräte, sowie zwei Anhänger fielen dem Feuer zum Opfer. Der Brand konnte schließlich durch Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr gelöscht werden. Erste Ermittlungen der Polizei deuten auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin.

Zur Klärung der näheren Brandumstände sucht die Kriminalpolizei Bamberg noch Zeugen:

Wer hat am Dienstagnachmittag im Bereich des Kapellenweges oder dessen Verlängerung Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten?
Wer hat dort verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?

Hinweise nehmen die Brandermittler unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.