LRA Bay­reuth: Land­rat Hüb­ner gra­tu­liert sozi­al­me­di­zi­ni­scher Assi­sten­tin zum 25-jäh­ri­gen Dienstjubiläum

dj2Land­rat Her­mann Hüb­ner konn­te in die­sen Tagen der sozi­al­me­di­zi­ni­schen Assi­sten­tin Eve­lin Hüttl, Mistel­bach zum 25-jäh­ri­gen Dienst­ju­bi­lä­um gra­tu­lie­ren. Er dank­te für ihr gro­ßes und lang­jäh­ri­ges Enga­ge­ment im Öffent­li­chen Dienst. Eve­lin Hüttl wur­de nach der Fach­hoch­schul­rei­fe zur Kin­der­kran­ken­schwe­ster aus­ge­bil­det und war zunächst in die­ser Funk­ti­on bei den Städ­ti­schen Kran­ken­an­stal­ten bzw. am Kli­ni­kum Bay­reuth beschäf­tigt. Nach einer Fami­li­en­pau­se wur­de sie 2001 als sozi­al­me­di­zi­ni­sche Assi­sten­tin beim Frei­staat Bay­ern im Bay­reu­ther Land­rats­amt ein­ge­stellt. Frau Hüttl führt all­jähr­lich von Novem­ber bis Mai Ein­schul­un­ter­su­chun­gen in den Kin­der­gär­ten durch. Etwa 1.500 Kin­der wer­den so auf Spra­che und Moto­rik hin gete­stet. Dane­ben führt sie Tests auf Stoff­wech­sel­er­kran­kun­gen bei Babys durch und bewer­tet deren Hör­ver­mö­gen. Bei die­ser ver­ant­wor­tungs­vol­len Tätig­keit ist der Kon­takt zu den Eltern beson­ders bei Auf­fäl­lig­kei­ten sehr wichtig.

Schreibe einen Kommentar