Peg­nitz: Weih­nachts­kon­zert mit Wer­ken der Bach-Familie

elias06Am Sonn­tag, 15. Dezem­ber fin­det um 17 Uhr in der St. Bar­tho­lo­mä­us-Kir­che in Peg­nitz das Weih­nachts­kon­zert der Kan­to­rei St. Bar­tho­lo­mä­us statt. Auf dem Pro­gramm steht die sel­ten gespiel­te vier­te Kan­ta­te aus dem „Weih­nachts­ora­to­ri­um“ von Johann Seba­sti­an Bach, sowie das „Magni­fi­cat in D“ sei­nes Soh­nes Carl Phil­lip Ema­nu­el. Die Ver­wen­dung zwei­ter Hör­ner in bei­den Wer­ken ver­leiht dem Kon­zert eine beson­de­re Klang­far­be. Aus­füh­ren­de sind die Kan­to­rei St. Bar­tho­lo­mä­us, die Neue Nürn­ber­ger Rats­mu­sik sowie die Soli­sten Caro­lin Axmann, Sopran; Mar­git Dief­en­thal, Alt; Rüdi­ger Huse­mey­er, Tenor und Micha­el Albert, Bass. Die Gesamt­lei­tung hat Jörg Fuhr. Der vier­te Teil des Weih­nachts­ora­to­ri­um, ursprüng­lich für den 1. Janu­ar 1735 kom­po­niert, fällt etwas aus dem Rah­men des Gesamt­werks. Vor allem fällt der gerin­ge Anteil an Hand­lung fällt auf. Der bibli­sche Inhalt ist ledig­lich die Beschnei­dung und Namens­ge­bung Jesu.

Schreibe einen Kommentar