Bam­berg: „Stadt­ra­deln“ für den Klimaschutz

(v. l. n. r.): Albrecht Kaim, Claudia Schmittner (Landratsamt Bamberg), Karl-Josef Neser (3. Platz), Markus Schmittner (2. Platz), Helmut Kupfer (Vertreter der Radfahrfreunde Kleinbuchfeld-Schnaid-Rothensand), Landrat Dr. Günther Denzler, Mike Dechant (1. Platz) (Quelle: Landratsamt Bamberg)

(v. l. n. r.): Albrecht Kaim, Clau­dia Schmitt­ner (Land­rats­amt Bam­berg), Karl-Josef Neser (3. Platz), Mar­kus Schmitt­ner (2. Platz), Hel­mut Kup­fer (Ver­tre­ter der Rad­fahr­freun­de Klein­buch­feld-Schna­id-Rothen­sand), Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler, Mike Dechant (1. Platz) (Quel­le: Land­rats­amt Bamberg)

Am deutsch­land­wei­ten Wett­be­werb „Stadt­ra­deln“ des Kli­ma-Bünd­nis­ses konn­ten in die­sem Jahr erst­ma­lig auch Land­krei­se teil­neh­men. So betei­lig­te sich der Land­kreis Bam­berg, der seit 2012 Mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft fahr­rad­freund­li­che Kom­mu­nen in Bay­ern e. V. ist, in der Zeit vom 15. Juli bis 4. August am Wett­be­werb. Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler ehr­te am Mon­tag, 9. Dezem­ber die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer, die am kräf­tig­sten in die Peda­le getre­ten und die mei­sten Fahr­rad­ki­lo­me­ter gesam­melt haben.

Ziel des „Stadt­ra­delns“ ist es, das Rad als nach­hal­ti­ges Ver­kehrs­mit­tel in den Fokus der Auf­merk­sam­keit zu rücken sowie einen wert­vol­len Bei­trag zur eige­nen Gesund­heit und zum Umwelt- und Kli­ma­schutz zu lei­sten. Im Land­kreis nah­men 8 Teams mit ins­ge­samt 82 akti­ven Rad­le­rin­nen und Rad­lern teil, davon 21 aus dem Land­rats­amt Bam­berg. Ins­ge­samt radel­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer 14.223,7 km, was einer CO2-Ein­spa­rung von 2.048,2 kg entspricht.

Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler prä­mier­te das stärk­ste Team (Rad­fahr­freun­de Klein­buch­feld-Schna­id-Rothen­sand mit 4.931 gera­del­ten Kilo­me­tern und einer CO2-Ein­spa­rung von710,1 kg) und den flei­ßig­sten Ein­zel­rad­ler (Mike Dechant, bester Ein­zel­fah­rer mit 1.132 km, 163 kg CO2-Ein­spa­rung; Mar-kus Schmitt­ner, zweit­be­ster Ein­zel­fah­rer mit 828 km, 119,2 kg CO2-Ein­spa­rung und Karl-Josef Neser, dritt­be­ster Ein­zel­fah­rer mit 680 km, 97,9 kg CO2-Einsparung).

Schreibe einen Kommentar