Bay­reuth: Land­rat Hüb­ner ver­ab­schie­det Fach­be­reichs­lei­ter Ver­kehrs­we­sen in den Ruhestand

vermeisLand­rat Her­mann Hüb­ner hat Regie­rungs­amts­rat Hans-Joa­chim Meiß­ner im Rah­men einer Fei­er­stun­de mit Wir­kung vom 01.01.2014 in den wohl­ver­dien­ten Ruhe­stand ver­ab­schie­det. Meiß­ner begann sei­nen beruf­li­chen Wer­de­gang 1967 beim Land­rats­amt Hof, ehe er 1968 zum Regie­rungs­in­spek­tor­an­wär­ter ernannt wur­de. Nach erfolg­rei­cher Anstel­lungs­prü­fung war er im dama­li­gen Land­rats­amt Bay­reuth zunächst im Sach­ge­biet Gemein­de­we­sen und spä­ter in der Bau­ver­wal­tung tätig, ehe ihm 1987 die Sach­ge­biets­lei­tung Ver­kehrs­we­sen über­tra­gen wurde.

Meiß­ner befass­te sich inten­siv mit Fra­gen des Stra­ßen- und Wege­rechts und gehör­te der Unfall­kom­mis­si­on an. Gemein­sam mit Kol­le­gen des Staat­li­chen Bau­am­tes sowie der Poli­zei wur­den dabei Unfall­schwer­punk­te vor Ort ana­ly­siert und mög­lichst unbü­ro­kra­tisch Lösun­gen gesucht. Als Lei­ter der Stra­ßen­auf­sicht ging Hans-Joa­chim Meiß­ner auch Beschwer­den von Gemein­den oder Bür­gern nach und such­te schnel­le Pro­blem­lö­sun­gen. Land­rat Hüb­ner dank­te dem Beam­ten für sei­nen jahr­zehn­te­lan­gen treu­en Dienst und wünsch­te ihm alles Gute für den begin­nen­den neu­en Lebensabschnitt.

Schreibe einen Kommentar