Eber­mann­stadt: Akti­on „Weih­nach­ten für Alle“ berührt und begeistert

beneebsSeit 2008 wird die Akti­on „Weih­nach­ten für Alle“ der Kreis­ar­beits­ge­mein­schaft der öffent­li­chen und frei­en Wohl­fahrts­pfle­ge mit einem Bene­fiz­kon­zert in Forch­heim eröff­net. Erst­mals wird das Kon­zert wie­der­holt, und zwar am Sams­tag, 7. Dezem­ber, um 19.30 Uhr in der evan­ge­li­schen Emma­us­kir­che in Ebermannstadt.

Mit­wir­ken­de in die­sem Jahr sind der Vier­ge­sang des Klo­ster­chors St. Anton (Franz Josef Saam, Trau­di Har­rer, Johan­na Schatz und Susann Her­den) Harald Metz­ger mit sei­ner Pan­flö­te, und die Schrift­stel­le­rin Tes­sa Kor­ber. Alles hei­mi­sche Künst­ler, die auch über­re­gio­nal einen guten Ruf genie­ßen. Mit ihren Bei­trä­gen haben sie am ersten Advent in St. Gere­on in Forch­heim das Publi­kum berührt und begei­stert. Die Tat­sa­che, dass das Kon­zert so schnell aus­ver­kauft war hat die Kreis AG ermu­tigt, die­ses nun auch in Eber­mann­stadt anzu­bie­ten. Kar­ten zu 12 Euro gibt es in der Buch­hand­lung Streit in Forch­heim sowie in Eber­mann­stadt in der Tou­rist­infor­ma­ti­on, in der Stadt-Apo­the­ke und im Pfarr­bü­ro der Emmauskirche.

Schreibe einen Kommentar