Uni­ver­si­tät Bam­berg: Sozio­lo­ge Prof. Dr. Richard Münch hält Abschiedsvorlesung

Wis­sen­schaft im Wett­be­werb um Exzellenz

Das Stre­ben nach Exzel­lenz und Wett­be­werbs­vor­tei­len an den Uni­ver­si­tä­ten hat die Wis­sen­schafts­land­schaft ver­än­dert. Im Zusam­men­hang mit OECD- und EU-Agen­den ist die Wis­sen­schaft zu einer Quel­le für Inno­va­tio­nen und wirt­schaft­li­ches Wachs­tum gewor­den. Dem ein­her geht die immer enge­re Ver­zah­nung von Wirt­schaft und Wis­sen­schaft mit dem Stre­ben nach Pro­fit­ma­xi­mie­rung und Erfolg. Beson­ders zeigt sich dies bei der Suche nach Exzel­lenz in der Wissenschaft.

Mit die­sem The­men­kom­plex wird sich Prof. Dr. Richard Münch, Inha­ber des Lehr­stuhls für Sozio­lo­gie II, in sei­ner Abschieds­vor­le­sung “Wis­sen­schaft im Wett­be­werb um Exzel­lenz. Vom homo aca­de­mi­cus zum homo oeco­no­mic­us?” beschäf­ti­gen. In sei­nem Vor­trag erör­tert Münch die Ver­än­de­run­gen in der Wis­sen­schaft, die durch eine Über­tra­gung des Exzel­lenz­wett­be­werbs von Wirt­schafts­un­ter­neh­men auf die Wis­sen­schaft ent­stan­den sind. Fer­ner geht er dar­auf ein, wel­che Bedeu­tung der Umbau von Uni­ver­si­tä­ten zu stra­te­gisch han­deln­den Unter­neh­men und deren Stre­ben nach Wett­be­werbs­vor­tei­len und Qua­li­täts­ma­nage­ment in die­sem Zusam­men­hang besitzen.

Die Vor­le­sung fin­det statt am Mitt­woch, den 11. Dezem­ber 2013, um 19.15 Uhr im Hör­saal F21/01.37 in der Feld­kir­chen­stra­ße 21.

Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich dazu ein­ge­la­den! Der Ein­tritt ist frei.

Bio­gra­phie:

Prof. Dr. Richard Münch stu­dier­te Sozio­lo­gie, Phi­lo­so­phie und Psy­cho­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg, wo er 1971 pro­mo­viert wur­de. Ein Jahr spä­ter erfolg­te die Habi­li­ta­ti­on in Sozio­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Augs­burg. Von 1970 bis 1974 war Münch Assi­stent am Lehr­stuhl für Sozio­lo­gie und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Augs­burg. Von 1974 bis 1976 war er Pro­fes­sor für Sozio­lo­gie an der Uni­ver­si­tät zu Köln. Von 1976 bis 1995 war er Lehr­stuhl­in­ha­ber für Sozi­al­wis­sen­schaft an der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf. In den 80er Jah­ren lehr­te er mehr­mals als Gast­pro­fes­sor an der Uni­ver­si­ty of Cali­for­nia, Los Ange­les. Von 1995 bis 2013 hat­te Richard Münch den Lehr­stuhl für Sozio­lo­gie II (jetzt Lehr­stuhl für Sozio­lo­gie, ins­bes. sozio­lo­gi­sche Theo­rie) an der Uni­ver­si­tät Bam­berg inne. Pro­fes­sor Münch ist Mit­glied der Ber­lin-Bran­den­bur­gi­schen Aka­de­mie der Wissenschaften.

Schreibe einen Kommentar