LRA Forch­heim: Hal­te­stel­le Hausen/​Weststraße jetzt sicherer

haltestelleAuf Initia­ti­ve von Land­rats­amt und Bus­un­ter­neh­men hin konn­te infol­ge kurz­fri­sti­gen Han­delns vom Ersten Bür­ger­mei­ster Franz Ren­ker und dank Ein­satz des Hau­se­ner Gemein­de­bau­hofs in den Herbst­fe­ri­en die Bus­hal­te­stel­le “Hausen/​Weststraße” siche­rer gemacht werden.

Die Auf­stell­flä­che für die Schü­ler wur­de erheb­lich ver­grö­ßert und befe­stigt sowie die Hecken ent­lang der Bus­bucht zurück­ge­schnit­ten. Der War­te­be­reich für Fahr­gä­ste hat­te sich in letz­ter Zeit vor allem zu Schul­zei­ten als nicht mehr aus­rei­chend erwie­sen. Zudem war den ein­fah­ren­den Bus­sen die Sicht auf die war­ten­den Schü­ler durch die Sträu­cher teil­wei­se verdeckt.

Zugleich erhof­fen sich Land­rats­amt und Poli­zei durch die nun grö­ße­re Sicht­wei­te auch ent­spre­chend vor­sich­ti­ge­res Ver­hal­ten des übri­gen moto­ri­sier­ten Ver­kehrs auf der Kreis­stra­ße im Bereich der Haltestelle.

Schreibe einen Kommentar